Warriors besiegen Houston Rockets

Golden State nach 40 Jahren wieder im NBA-Finale

+
Stephen Curry führte seine Warriors ins NBA-Finale.

Oakland - Die Golden State Warriors stehen 40 Jahre nach ihrem bislang letzten Titelgewinn wieder im NBA-Finale.

Das beste Hauptrundenteam der nordamerikanischen Basketball-Profiliga gewann das fünfte Halbfinalspiel gegen die Houston Rockets 104:90 und entschied die best-of-seven-Serie mit 4: 1 für sich. Ab Donnerstag treffen die Warriors auf die Cleveland Cavaliers.

Golden State, Meister von 1947, 1956 und 1975, konnte sich erneut auf Stephen Curry verlassen. Der wertvollste Spieler (MVP) der Saison kam auf 26 Punkte, sechs Assists und acht Rebounds. Dagegen leistete sich Rockets-Allstar James Harden stolze 13 Ballverluste, Negativrekord in der Geschichte der NBA-Play-offs.

„Warum nicht wir?“, beantwortete Curry knapp die Frage, welches Team nun den Titel holen werde. In der Finalserie trifft der 27-Jährige auf Superstar LeBron James (30), der wie er selbst aus Akron/Ohio stammt. Die Warriors aus Oakland/Kalifornien haben in den beiden ersten Spielen Heimrecht.

Die Finalserie im Überblick

Donnerstag, 4. Juni: Golden State Warriors - Cleveland Cavaliers

Sonntag, 7. Juni: Golden State Warriors - Cleveland Cavaliers

Dienstag, 9. Juni: Cleveland Cavaliers - Golden State Warriors

Donnerstag, 11. Juni: Cleveland Cavaliers - Golden State Warriors

Sonntag, 14. Juni: Golden State Warriors - Cleveland Cavaliers*

Dienstag, 16. Juni: Cleveland Cavaliers - Golden State Warriors*

Freitag, 19. Juni: Golden State Warriors - Cleveland Cavaliers*

*Falls nötig

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was diese Physio da macht, sieht richtig pervers aus
Was diese Physio da macht, sieht richtig pervers aus
Kerber verliert Platz eins in der Tennis-Welt
Kerber verliert Platz eins in der Tennis-Welt
Haas und Struff in Monte Carlo weiter
Haas und Struff in Monte Carlo weiter
Haas stürmt in Monte Carlo in die zweite Runde
Haas stürmt in Monte Carlo in die zweite Runde

Kommentare