Der Rücken hält

Golfstar Woods mit starkem Comeback auf den Bahamas

+
Tiger Woods hat bei seinem Comeback auf den Bahamas einen starken Eindruck hinterlassen. Foto: kyodo

Nassau (dpa) - Golf-Superstar Tiger Woods hat bei seinem ersten Turnier nach der zehnmonatigen Verletzungspause einen starken Eindruck hinterlassen. Der lädierte Rücken bereitete dem 41 Jahre alten Kalifornier an allen vier Tagen auf den Bahamas keinerlei Probleme mehr.

Der 14-malige Majorsieger spielte am Sonntag auf dem Par-72-Kurs des Albany Golf Clubs eine 68er Finalrunde und beendete das Einladungsturnier seiner eigenen Stiftung mit insgesamt 280 Schlägen auf dem geteilten neunten Rang.

"Insgesamt bin ich sehr zufrieden", sagte Woods nach der Schlussrunde. "Ich habe ein paar wirklich gute Schläge gemacht und eine glänzende Zukunft vor mir." Das Wichtigste sei aber, dass er "keine Schmerzen mehr habe".

Den Sieger-Scheck von einer Million Dollar sicherte sich Rickie Fowler dank einer Traumrunde von 61 Schlägen. Dem 28 Jahre alten Amerikaner gelangen auf den 18 Spielbahnen elf Birdies und sieben Pars. Am Ende gewann Fowler mit einem Gesamtergebnis von 270 Schlägen. Zu dem Ferien-Event auf der Karibik-Insel waren 18 der besten Golfprofis der Welt eingeladen.

Vor genau einem Jahr hatte Woods nach 15-monatiger Pause an gleicher Stelle schon einmal ein Comeback gestartet. Im Februar musste die langjährige Nummer eins der Welt dann bei der Dubai Desert Classic nach der Auftaktrunde aufgrund starker Schmerzen aufgeben. Es folgte im April die vierte Operation am Rücken. Woods' letzter Turniersieg auf der US-Tour liegt schon über vier Jahre zurück.

Homepage des Hero World Challenge

Profil von Tiger Woods auf pgatour.com

Leaderboard

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Tim Lobinger geht es besser: "Das Leben darf weitergehen"
Tim Lobinger geht es besser: "Das Leben darf weitergehen"
DHB-Frauen wollen gegen Serbien Ticket für K.o.-Runde lösen
DHB-Frauen wollen gegen Serbien Ticket für K.o.-Runde lösen
Magdalena Neuner: "Traue Laura Dahlmeier alles zu"
Magdalena Neuner: "Traue Laura Dahlmeier alles zu"
Rad-Weltmeister Sagan und UCI beenden Streit
Rad-Weltmeister Sagan und UCI beenden Streit

Kommentare