Erstes K.o.-Spiel der „Bad Boys“ in Paris

Handball-WM 2017: So endete Deutschland - Katar 

+
Bereit für das Duell mit Katar: Andreas Wolff (l.) und Julius Kühn wollen zum großen Wurf ausholen.

München - Im Achtelfinale der Handball-WM 2017 trifft Deutschland auf Katar - und unterlag trotz Favoritenrolle. 

Update vom 31. Dezember 2017: Die deutschen Handballer wollen vor heimischer Kulisse ihren Titel verteidigen. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie die Handball-EM 2018 live im TV und im Live-Stream sehen können.

Update vom 26. Januar 2017: Es ist Halbfinal-Zeit bei der Handball-WM 2017! In unserem TV-Guide erfahren Sie, wie Sie die Spiele Frankreich gegen Slowenien und Kroatien gegen Norwegen im Live-Stream sehen.

Update vom 24. Januar 2017: Die deutsche Mannschaft ist bei der WM leider bereits ausgeschieden. Dennoch geht das Turnier weiter - und zwar mit den Viertelfinals. In unserem TV-Guide erfahren Sie, welche Partien der Handball-WM heute live im Stream laufen.

Update vom 22. Januar 2017: Der Traum vom WM-Sieg ist geplatzt - und schon wieder war es die Mannschaft aus Katar, die die deutschen Handballer stoppte. In einem knappen und hart umkämpften Achtelfinale unterlagen die Deutschen den Asiaten am Ende mit 20:21. Einige Schiedsrichterentscheidungen sorgten dabei allerdings für Diskussionen. 

Nach der erfolgreichen Mission Gruppensieg in Rouen dürfen die deutschen Handballer heute im Achtelfinale der WM 2017 in Frankreich in Paris ran. Dort wartet mit Katar ausgerechnet das Team, das die DHB-Auswahl vor zwei Jahren aus dem Turnier geworfen hatte. Damals gewann das Emirat das Viertelfinale im eigenen Land mit 26:24 und musste sich erst im Finale Top-Favorit Frankreich mit 22:25 geschlagen geben.

Die WM 2015 war für die deutsche Mannschaft das erste Turnier unter Trainer Dagur Sigurdsson. Seither führte der Isländer die „Bad Boys“ zum EM-Titel 2016 in Polen und bei Olympia im gleichen Jahr zur Bronzemedaille. In Rio de Janeiro gelang dabei im Viertelfinale auch ein 34:22 über Katar. Die Rollen dürften also klar verteilt sein, zumal die DHB-Auswahl wie auch Gastgeber Frankreich sowie Spanien und Dänemark mit fünf Siegen aus fünf Spielen ins Achtelfinale marschierte. Katar genügten hingegen zwei Erfolge, um in die K.o.-Runde einzuziehen.

Handball-WM 2017: Sigurdsson und Hanning warnen vor Katar

„Wir fahren mit einem guten Gefühl nach Paris“, freut sich Trainer Sigurdsson auf die besondere Aufgabe in seinem letzten Turnier als Bundestrainer, ehe er Japans Nationalteam übernimmt. Der Isländer warnt aber zugleich vor dem heutigen Spiel: „Es ist noch nichts gewonnen. Wir können viel kaputt machen, wenn wir nicht von Anfang an da sind.“ Für DHB-Vizepräsident Bob Hanning ist Katar der „schwerste Gegner, den man als Gruppensieger kriegen kann. Das ist alles andere als ein Selbstläufer.“

Hier finden Sie den kompletten Spielplan der Handball-WM 2017

Zwar fehlen dem amtierenden Vize-Weltmeister in diesem Jahr Stars wie Rückraumspieler Zarko Markovic, Kreisläufer Borja Vidal und Keeper Goran Stojanovic. Trainer Valero Rivera, der den FC Barcelona in 22 Jahren zu zwölf Meisterschaften und sechs Champions-League-Triumphen führte und 2013 nach dem WM-Titel mit Spanien nach Katar wechselte, kann aber auf Torhüter Danijel Saric sowie die Rückraumspieler Rafael Capote und Bertrand Roiné bauen.

Kaum zu übersehen: Im Team des DHB-Gegners stehen heute zahlreiche Spieler ohne katarische Wurzeln. Darin sieht Hanning einen Vorteil für den Europameister. „Es ist etwas anderes, wenn man für sein Land spielt, als wenn man für ein Land spielt“, betont der Funktionär: „Ich weiß gar nicht, ob die Kataris mehr als einen Spieler mit haben, der den Pass gebürtig hat. Dadurch sind wir im Vorteil.“

Los geht es am heutigen Sonntag ab 18.00 Uhr. Wir zeigen Ihnen wie Sie das Achtelfinale zwischen Deutschland und Katar live im TV und im Live-Stream sehen können.

Handball-WM 2017: Deutschland gegen Katar heute live im TV?

Ebenso wie die Gruppenspiele werden auch die Partien der K.o.-Runde in Deutschland von keinem TV-Sender übertragen. Wie schon bei der WM 2015 scheiterten die Verhandlungen zwischen Rechteinhaber beIN Sports und den nach eigenen Angaben durchaus interessierten Rundfunkanstalten von ARD und ZDF. Das katarische Unternehmen soll von den Sendern gefordert haben, Satelliten-Nutzer von den Ausstrahlungen auszuschließen. Auch der Pay-TV-Sender Sky, der vor zwei Jahren noch kurzfristig eingesprungen war, sicherte sich die Übertragungsrechte offenbar aus diesem Grund nicht.

Deswegen: Das Spiel Deutschland gegen Katar läuft heute nicht live im Free-TV. 

Handball-WM 2017: Deutschland gegen Katar im Live-Stream

Dank der Deutschen Kreditbank (DKB) können Fans die Partien der DHB-Auswahl im Internet live verfolgen. Wie die Gruppenspiele des Europameisters wird auch das Achtelfinale gegen Katar heute ab 18 Uhr im Live-Stream auf der Homepage des Sponsors der Handball-Bundesliga übertragen. Damit können Sie die Partie auch auf mobilen Endgeräten wie Laptop, Smartphone oder Tablet verfolgen. Doch auch via TV können Sie sich heute den Stream anschauen. Als Kommentator der Begegnungen mit deutscher Beteiligung fungiert Markus Götz, andere ausgewählte Spiele werden mit englischem Original-Kommentar unterlegt.

Da die DKB keine gültige Rundfunk-Lizenz für Übertragungen besitzt, gaben die Landesmedienanstalten erst kurz vor dem ersten deutschen Spiel ihr Okay. Grund für die Zusage war die besondere Situation.

Wichtig: Achten Sie beim Nutzen des Live-Streams unbedingt auf eine stabile WLAN-Verbindung. Andernfalls könnte das mobile Datenvolumen schnell aufgebraucht sein und es könnten erhebliche Zusatzkosten auf Sie zukommen.

Handball-WM 2017: Deutschland gegen Katar heute im Live-Ticker

Auch zum heutigen Achtelfinale zwischen Deutschland und Katar bieten wir wie gewohnt einen Live-Ticker an und halten Sie so über alles Wichtige rund um die Partie auf dem Laufenden. Vor und nach der Begegnung berichten wir ebenfalls über das Geschehen rund um das deutsche Team und die WM 2017 in Frankreich.

Handball-WM 2017: So kamen Deutschland und Katar ins heutige Achtelfinale

Deutschlands Weg ins Achtelfinale

Datum

Gegner

Ergebnis

Fr., 13. Januar 2017

Ungarn

27:23 (16:11)

So., 15. Januar 2017

Chile

35:14 (17:6)

Di., 17. Januar 2017

Saudi-Arabien

38:24 (21:13)

Mi., 18. Januar 2017

Weißrussland

31:25 (16:16)

Fr., 20. Januar 2017

Kroatien

28:21 (13:9)

Katars Weg ins Achtelfinale

Datum

Gegner

Ergebnis

Fr., 13. Januar 2017

Ägypten

20:22 (8:11)

So., 15. Januar 2017

Bahrain

32:22 (19:9)

Di., 17. Januar 2017

Argentinien

21:17 (9:2)

Mi., 18. Januar 2017

Schweden

25:36 (12:19)

Fr., 20. Januar 2017

Dänemark

29:32 (16:14)

Video nach WM-Aus: Wolff wittert Verschwörung

mg/snacktv

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Rückschlag im Streaming-Fight? Sky verliert Kernstück an die Konkurrenz - „Unschätzbarer Schatz ...“
Rückschlag im Streaming-Fight? Sky verliert Kernstück an die Konkurrenz - „Unschätzbarer Schatz ...“
Kletter-Profi Megos als Favorit im WM-Finale
Kletter-Profi Megos als Favorit im WM-Finale
Klinsmann sieht Bayern vor Saisonstart im Vorteil
Klinsmann sieht Bayern vor Saisonstart im Vorteil
Greipel nach Lambrecht-Tod: Fährt "anders Radrennen"
Greipel nach Lambrecht-Tod: Fährt "anders Radrennen"

Kommentare