"Sie müssen ihrer Plicht nachkommen"

Politik fordert Handball im Free-TV

+
Diese Jubelbilder von Uwe Gensheimer sollen bald alle sehen können.

Berlin - Deutschland fährt bei der Handball-WM einen Sieg nach dem anderen ein - und kaum jemand schaut zu. Denn ARD und ZDF hatten auf eine Übertragung der WM verzichtet. Deshalb schaltet sich jetzt die Politik ein.

CDU-Politiker Frank Steffel fordert ARD und ZDF auf, ein mögliches WM-Viertelfinale der deutschen Handballer live im frei empfangbaren Fernsehen zu übertragen. „Sie müssen ihrer Pflicht als öffentlich-rechtliche Sender nachkommen und das Interesse der Fernsehzuschauer bedienen“, sagte Steffel in einer Pressemitteilung.

Steffel ist Obmann des Sportausschusses im Deutschen Bundestag und auch Präsident des Bundesligisten Füchse Berlin. Auch deshalb hat der Politiker Interesse an Jubel-Bilder aus Katar.

Dafür sollten die öffentlich-rechtlichen Sender „sofort Vorbereitungen treffen“. Nach dem WM-Verzicht von ARD und ZDF hatte sich der Bezahlsender Sky die Live-Rechte an der Handball-WM gesichert. ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz bremst den Politiker: „Ich sehe leider keine Möglichkeit, dass es im öffentlichen Fernsehen noch Live-Bilder von der WM gibt“, sagte Gruschwitz der Bild-Zeitung.

Handball-WM live im TV und Live-Stream: Alle Infos

ARD und ZDF hatten die Verhandlungen mit Rechteinhaber "beIN" über eine Übertragung des Turniers im Wüstenstaat am 2. Dezember beendet und damit große Bestürzung in der Handballszene ausgelöst. In Fragen der Satellitenverbreitung hatten sich die Parteien nicht einigen können.

„Deutschland sorgt im Welthandball für Furore und keiner sieht es!“, sagte CDU-Politiker Steffel: „Die deutsche Nationalmannschaft könnte in Katar zur ganz großen Überraschung werden - daran müssen die deutschen Fans teilhaben können!“ Die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB), die nur dank einer Wildcard des Weltverbandes IHF an der WM teilnehmen darf, hatte ihre ersten beiden WM-Partien gegen Polen (29:26) und Russland (27:26) gewonnen. Heute trifft Deutschland ab 19 Uhr auf Dänemark, weiter nur im Pay-TV.

SID/tgr

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ex-Stabhochspringer Tim Lobinger ist schwer erkrankt
Ex-Stabhochspringer Tim Lobinger ist schwer erkrankt
EuroLeague: So sehen Sie das Final Four im Live-Stream
EuroLeague: So sehen Sie das Final Four im Live-Stream
Ex-MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden nach Unfall gestorben
Ex-MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden nach Unfall gestorben
EuroLeague: Erster türkischer Triumph durch Fenerbahce
EuroLeague: Erster türkischer Triumph durch Fenerbahce

Kommentare