tz-Kolumne

Heinrich heute: Bogenturnen und Schwerwerfen

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über eine olympische Modernisierung.

Olympia neigt sich dem Ende zu. Und man muss sagen: Trotz schlimmer Begleiterscheinungen wie Doping, Zika und Bach hat’s Spaß gemacht. Allerdings müsste man langsam mal die Sportarten modernisieren, oder weniger beliebte Disziplinen zusammenlegen. Beim Tontaubengolf könnten die Schützen versuchen, die Bälle der Golfer vom Weg abzubringen. Das neuartige Schwerwerfen wäre auch schön – dort hängen 23 Kilo schwere chinesische Turnkinder an den Speeren der Werfer. Wenn Kanufahrer während der Schwimmwettbewerbe das Becken umrühren, könnte es zu deutlich mehr Action kommen. Oder es gibt einen neuen Kurzstreckenbewerb, bei dem der Wassergraben der Springreiter durchschwommen wird. Beim Bogenturnen müssten die Turner durch geschickte Bewegungen den Pfeilen der Bogenschützen ausweichen. Also, Herr Bach – es gibt viel zu tun, packen Sie’s an!

Jörg Heinrich

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Abraham droht Karriereende: Klare Niederlage gegen Eubank
Abraham droht Karriereende: Klare Niederlage gegen Eubank
So sehen die Beine nach 16 Tour-Etappen aus
So sehen die Beine nach 16 Tour-Etappen aus
Boxen: So endete Arthur Abraham gegen Chris Eubank jr. 
Boxen: So endete Arthur Abraham gegen Chris Eubank jr. 
WM-Kampf im Ticker: Eubank siegt überlegen gegen Abraham
WM-Kampf im Ticker: Eubank siegt überlegen gegen Abraham

Kommentare