tz-Kolumne

Heinrich heute: Die Holzhacker-Buam

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Heute beschäftigt er sich mit einem ungewöhnlichen Wettbewerb im Olympiastadion.

Im Münchner Olympiastadion steigt am Samstag die Deutsche Meisterschaft im Holzhacken, Motorsägen und Baumfällen. Bei der Stihl Timbersport Series, der Champions League des Waldes, treffen sich Deutschlands beste Holzhacker-Buam. Und die Fußball-Bundesliga schaut zu. Denn, siehe WM, der Trend im Fußball geht eindeutig zur Brutalität. Sollten in München talentierte Holzhacker, Abräumer und Rasenmäher am Start sein, die durch entschlossenes und „stihlvolles“ Umhauen brillieren wie einst Karlheinz Förster, winkt ein Stammplatz im defensiven Mittelfeld. Der Kolumbianer Juan Zuniga, der Neymar bei der WM so kampfstark fällte, startet in München außer Konkurrenz. Er gilt derzeit als beste fußballspielende Axt. Ein Trainer, der so einen Mann aufstellen kann, darf auf Holz klopfen. Denn er weiß: An meinem Stuhl sägt keiner.

Jörg Heinrich

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bamberg vor Euroleague-Start noch am Tüfteln
Bamberg vor Euroleague-Start noch am Tüfteln
Sexistischer Ausfall: Ansehnliche Geldstrafe für Tennis-Profi Fognini
Sexistischer Ausfall: Ansehnliche Geldstrafe für Tennis-Profi Fognini
Unterhaching zurück in Volleyball-Bundesliga - als Joint Venture mit Innsbruck
Unterhaching zurück in Volleyball-Bundesliga - als Joint Venture mit Innsbruck
Olympiaskandal: Nuzman tritt als NOK-Chef zurück
Olympiaskandal: Nuzman tritt als NOK-Chef zurück

Kommentare