tz-Kolumne

Heinrich heute: Schwindlige Boxer bei RTL

+
Das Leben eines Boxers kann echt hart sein.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal wagt er sich vor in die Welt der Boxer.

Das ist bitter für RTL: Der WM-Boxkampf von Marco Huck am Samstag fällt aus. Grund: Herausforderer Ovill McKenzie leidet unter Schwindelanfällen. Bereits letzte Woche hatte McKenzie ­geschwindelt, dass er sich auf die ­Begegnung mit Kai Ebel freut und dass er RTL für einen duften Sender hält. Hier wurden die Verantwortlichen erstmals stutzig.

Danach schwindelte der Brite weiter. Er bezeichnete den greisen Ringsprecher ­Michael Buffer, die Zsa Zsa Gabor des Boxens, als flotten jungen Mann. McKenzie bestritt überdies, als Fallobst angeheuert worden zu sein. Und er ­behauptete vehement, dass es sich bei den lendenlahmen Veranstaltungen mit Klitschko & Co., mit denen RTL seit ­Jahren sein Publikum langweilt, um ­packende und mitreißende Boxkämpfe handelt. Spätestens da wurde klar: ­Diesen schwindligen Boxer will nicht ­einmal RTL übertragen.

Jörg Heinrich

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Während Live-Übertragung: Mädchen von 160 km/h schnellem Baseball getroffen
Während Live-Übertragung: Mädchen von 160 km/h schnellem Baseball getroffen
Real Madrid unterliegt daheim Betis Sevilla 0:1
Real Madrid unterliegt daheim Betis Sevilla 0:1
Schröder kritisiert TV-Situation im Basketball: "Verstehe die Sender nicht"
Schröder kritisiert TV-Situation im Basketball: "Verstehe die Sender nicht"
Grünes Licht nach Härtetest: Valentino Rossi gibt Blitz-Comeback
Grünes Licht nach Härtetest: Valentino Rossi gibt Blitz-Comeback

Kommentare