1. tz
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Hempel spielt bei Darts-WM auch um die Tour-Card von Hopp

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Florian Hempel
Könnte mit einem Achtelfinaleinzug weitere zehn Plätze in der Rangliste gutmachen: Florian Hempel (M). © Adam Davy/PA Wire/dpa

Florian Hempel spielt bei der Darts-WM nicht nur um den größten Erfolg seiner bisherigen Laufbahn - sondern auch um die nahe sportliche Zukunft von Landsmann Max Hopp.

London - Besiegt Hempel (16.00 Uhr/Sport1 und DAZN) den australischen Außenseiter Raymond Smith, steht er im WM-Achtelfinale und kassiert eine Prämie von 35.000 Pfund (etwa 41.500 Euro).

Doch damit nicht genug: Hempel würde damit auch die sogenannte Tour-Card von Hopp absichern, der dann vom dafür nötigen 64. Rang nicht mehr verdrängt werden könnte. Dafür ist Smith der letzte Anwärter. Der Australier müsste nach einem möglichen Sieg gegen Hempel aber auch noch das Achtelfinale gewinnen, um an Hopp vorbeizuziehen. Die Tour-Card berechtigt Spieler dazu, an wichtigen Turnieren des Weltverbandes PDC teilzunehmen.

Der 31 Jahre alte Hempel - früher Handball-Torwart - sieht sich selbst ebenfalls noch nicht am Ende des Weges. „Ich will in die Top 64 rein, da stehe ich Stand heute. Das war das ausgeschriebene Ziel für Ende nächsten Jahres. Aber um dort stehen zu bleiben, muss ich noch viele Turniere spielen“, sagte Hempel bei DAZN.

Mit dem nächsten Sieg und dem Achtelfinaleinzug könnte der Kölner zehn weitere Plätze gutmachen und unter anderem Ex-Weltmeister Raymond van Barneveld überholen. An Landsmann Hopp ist er bereits mit dem Zweitrundensieg gegen Belgiens Dimitri van den Bergh vorbeigezogen. dpa

Auch interessant

Kommentare