Herzstillstand: Radprofi im künstlichen Koma

+
Kim Kirchen (Archivbild)

Liestal - Schock bei der Tour de Suisse: Radprofi Kim Kirchen aus Luxemburg liegt nach einem Herzstillstand im künstlichen Koma. Das teilte sein russischer Rennstall Katusha am Samstag mit.

Der 31-Jährige hatte am Freitagabend nach der siebten Etappe der Schweiz-Rundfahrt im Mannschaftshotel zunächst über Schwindelgefühle geklagt und war daraufhin in ein Zürcher Universitätskrankenhaus gebracht worden. Bereits im April hatte Kirchen mit Kreislaufproblemen zu kämpfen gehabt. Wegen Schwindelgefühlen und Atemnot musste er beim belgischen Rad-Klassiker Flèche Wallone vorzeitig aussteigen. Seinen größten sportlichen Erfolg feierte Kirchen 2008, als er den Flèche gewann.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

French Open 2020 mit Zverev heute live im TV und im Live-Stream 
French Open 2020 mit Zverev heute live im TV und im Live-Stream 
„Heißeste Leichtathletin der Welt“ Alicia Schmid macht erstaunliches Geständnis
„Heißeste Leichtathletin der Welt“ Alicia Schmid macht erstaunliches Geständnis
French Open 2020: Schockt Koepfer den Ex-Champion Wawrinka? Zverev vor Duell mit gefährlichem Franzosen
French Open 2020: Schockt Koepfer den Ex-Champion Wawrinka? Zverev vor Duell mit gefährlichem Franzosen
Michael Schumacher: Tochter Gina überrascht Fans mit ungewöhnlichem Foto
Michael Schumacher: Tochter Gina überrascht Fans mit ungewöhnlichem Foto

Kommentare