Zweites Sommermärchen?

Hockey-WM im Rollstuhl: München ist Gastgeber

+
Das deutsche Rollie-Team (vorne Spieler Stefan Utz) wurde 2010 Hockey-Weltmeister. Klappt’s heuer wieder?

München - In München wird ab Mittwoch die Hockey-WM im Elektrorollstuhl ausgetragen. Deutschland ist Titelverteidiger. Der Veranstalter prophezeit enge Spiele und spannende Partien.

Zeit für ein zweites Sommermärchen, Zeit für den nächsten deutschen WM-Titel! Seit Mittwoch rollt wieder der Ball – und das sogar bei einer Heim-WM mitten im Herzen Münchens. Das Eissportstadion im Olympiapark ist nämlich Austragungsort der dritten Hockey-Weltmeisterschaft im Elektrorollstuhl. Vom 6. bis 10. August kämpfen acht Nationalteams um den Titel, darunter Deutschland.

Unser Nationalteam ist seit dem Endspielsieg 2010 in Italien der amtierende Weltmeister. Der Gegner damals? Holland! Wie im Fußball sind die Niederländer auch im Hockey einer der größten Konkurrenten der Deutschen und Top-Favorit auf den Titel. Roland Utz (46), Mitorganisator dieser WM, (sein Bruder Stefan spielt für Deutschland) sieht die Mannschaft gut vorbereitet: „Im Trainingslager wurde intensiv trainiert und das heimische Publikum motiviert zusätzlich.“ Leicht werde es aber nicht: „ Wir hatten seit 2010 einen großen Umbruch in der Mannschaft, viele sind gegangen. Noch dazu sind wir in einer Hammer-Gruppe. Das werden alles enge Spiele. Trotzdem hoffen wir auf das Halbfinale“. Wer zuschauen will: Der Eintritt ist frei.

PM

Auch interessant

Meistgelesen

War‘s das? Tommy Haas steht vor dem Karriereende
War‘s das? Tommy Haas steht vor dem Karriereende
Unterhaching zurück in Volleyball-Bundesliga - als Joint Venture mit Innsbruck
Unterhaching zurück in Volleyball-Bundesliga - als Joint Venture mit Innsbruck
Olympiaskandal: Nuzman tritt als NOK-Chef zurück
Olympiaskandal: Nuzman tritt als NOK-Chef zurück
Abteilung Attacke: Kienle und Lange vor Ironman-WM
Abteilung Attacke: Kienle und Lange vor Ironman-WM

Kommentare