Schock in Niederrad

Horror-Unfall: Jockey erleidet Schädelbruch

+
­Horrorunfall: Vinzenz ­Schiergen (17) kommt nach ­seinem ­Absprung vom Pferd unter die Hufe und wird am Kopf verletzt.

Frankfurt - Schock in Niederrad: Bei den Galopprennen in Frankfurt verunglückte der deutsche Amateurchampion Vinzenz Schiergen (17) schwer.

Weil sein Sattel im Endkampf auf High Duty verrutschte, sprang der Jockey ab, wie es in einer solchen Situation empfohlen wird. Als er dann auf der Bahn lag, traf ihn das nachfolgende Pferd mit dem Huf am Kopf. Schiergen wurde mit Verdacht auf Schädelbasisbruch ins Krankenhaus eingeliefert. Sein Pferd befindet sich im Besitz des Riemer Präsidenten Dietrich von Boetticher.

Für die Riemer Expedition liefen das Iffezheimer Frühjahrsmeeting unfallfrei. Werner Glanz’ Lili Moon (Karoly Kerekes) musste sich im Listenrennen für Stuten (25 000 Euro) nur um eine Nasenspitze Techno Queen (Norman Richter) beugen. Noch besser machte es Liebesbrief aus dem Stall Salzburg. Unter Championjockey Adrie de Vries holte sich Wolfgang Figges Österreichischer Derbysieger 2014 den Sieg im Preis der BBAG Frühjahrsauktion (Ausgleich II) gegen Favorit Gone By.

Figge reiste am Freitag seinem Paradepferd Magic Artist in die USA nach. Dort startet der Hengst in der Nacht zum Sonntag im Eine-Million-Dollar-Spektakel Manhattan Stakes in New York. Das erste Riemer Pferd überhaupt, das in einem Grand Prix in den Vereinigten Staaten läuft.

Fritz Freisleder

Auch interessant

Meistgelesen

Frodeno: Teil eines Zielsprints sein, wäre absolut legendär
Frodeno: Teil eines Zielsprints sein, wäre absolut legendär
Neureuther mit ehrlichen Worten vor Geburt seines Kindes
Neureuther mit ehrlichen Worten vor Geburt seines Kindes
Brose Bamberg: "Sind noch kein Team"
Brose Bamberg: "Sind noch kein Team"
Schröder verliert mit Atlanta letztes NBA-Vorbereitungsspiel
Schröder verliert mit Atlanta letztes NBA-Vorbereitungsspiel

Kommentare