Jamaika-Coach Schäfer: "Reden zu viel über Guardiola"

+
Jamaikas Nationaltrainer Winfried Schäfer kritisiert den Hype um Pep Guardiola. Foto: Javier Valdes Larrondo

Antofagasta (dpa) - Für den deutschen Trainer Winfried Schäfer gibt es in der Fußball-Welt einen zu großen Hype um Bayern Münchens Trainer Pep Guardiola.

"Alle Welt redet von Guardiola, Guardiola, Guardiola", sagte Schäfer in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur im chilenischen Antofagasta. "Aber für mich ist Guardiolas Fußball nicht die Nummer Eins." Mit dem FC Bayern München sei Guardiola nur in Deutschland erfolgreich gewesen. "Und Jupp Heynckes hat davor das Triple gewonnen. Wer ist also der beste Trainer? Ich glaube, wir reden zu viel über Guardiola", sagte Schäfer.

Der 65-Jährige bereitet sich derzeit mit der Nationalmannschaft Jamaikas auf den Start in die Copa América in Chile vor, bei der Jamaika als Gastmannschaft antritt. Schäfer spielt mit seinem Team im ersten Gruppenspiel an diesem Samstag (21.00 Uhr MESZ) gegen Uruguay. Seine beste Zeit in Deutschland hatte Schäfer als Coach des Karlsruher SC, den er von 1986 bis 1998 trainiert hatte.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So sehen Sie die Australian Open 2018 live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie die Australian Open 2018 live im TV und im Live-Stream
Video: Mann über Bord! Dramatische Rettung beim Volvo Ocean Race
Video: Mann über Bord! Dramatische Rettung beim Volvo Ocean Race
Erster Titel seit 2016: Kerber gewinnt in Sydney
Erster Titel seit 2016: Kerber gewinnt in Sydney
DHB-Auswahl muss zittern: EHF verhandelt Slowenien-Protest
DHB-Auswahl muss zittern: EHF verhandelt Slowenien-Protest

Kommentare