Ehemaliger Radsport-Star stürzte zuvor ab

Erstaunliche neue Fotos von Jan Ullrich aufgetaucht - zusammen mit einem Skandal-Sportler

Former road cycler racer Jan Ullrich in trial on car
+
Jan Ullrich sorgte in den vergangenen Jahren für Negativ-Schlagzeilen, nun geht es ihm besser.

Jan Ullrich hat sich offenbar von seinem gesundheitlichen Absturz erholt. Nun zeigte er sich mit einem ehemaligen Rivalen, der auch für einen Skandal sorgte.

Palma de Mallorca - Vor etwa drei Jahren sorgte Jan Ullrich mit zahlreichen Eskapaden für Aufsehen, darunter auch Alkohol- und Drogenskandale. Nun hat der ehemalige Radsport-Star sein Leben scheinbar wieder in die richtige Bahn gelenkt. Ausgerechnet Lance Armstrong, der ebenfalls für große Eklats sorgte, traf seinen Rivalen aus vergangenen Tagen auf Mallorca. Der mittlerweile 50-Jährige postete am Samstag mehrere Bilder mit einem offenbar glücklichen Ullrich.

Jan Ullrich: Ex-Rivale Lance Armstrong postet Bilder mit rührender Nachricht - „So stolz auf dich“

Armstrong und Ullrich, die besonders Anfang der 2000er-Jahre oftmals direkte Konkurrenten waren, trafen sich im Rahmen eines Radsport*-Camps auf der Baleareninsel. Dabei gab sich Armstrong glücklich über den deutlich verbesserten Zustand seines ehemaligen Gegenspielers und verlieh seiner Freude auf Instagram Ausdruck.

„Es ist unmöglich, in Worte zu packen, was es mir (und Millionen von anderen) bedeutet, diesen Mann wieder zurück und gesund zu sehen“, schrieb er unter eine Reihe von Fotos, auf denen die beiden ehemaligen Skandal-Sportler freundschaftlich lachend posieren. „Ich bin so stolz auf dich, Champ und ich liebe dich zutiefst und werde immer für dich da sein“, fügt er hinzu. Ullrichs Gesundheitszustand soll sich nach Aufenthalten in einer Psychatrie sowie einer Entzugsklinik in den letzten Jahren verbessert, der Absturz wurde nun wohl ausgebremst.

Jan Ullrich: Einstiger Gegenspieler war „in der schwierigsten Phase meines Lebens für mich da“

Auch der US-Amerikaner kennt sich - wie Ullrich - mit Fehlern und persönlichen Tiefpunkten aus. Armstrong sorgte für einen schweren Dopingskandal im Radsport, seine insgesamt sieben Siege bei der Tour de France wurden ihm folglich aberkannt. Aus der Rivalität entwickelte sich in den vergangenen Jahren eine echte Männerfreundschaft zwischen den beiden

Kürzlich richtete Ullrich in der Bild am Sonntag zu Armstrongs 50. Geburtstag rührende Worte an den Texaner. „Vor gut drei Jahren, in der schwierigsten Phase meines Lebens, warst Du, lieber Lance, für mich da. Du hast mir unter die Arme gegriffen und gezeigt, dass der größte Rivale ein echter Freund werden kann“, schrieb der 47-Jährige. Armstrongs Unterstützung habe „dazu beigetragen, dass ich heute wieder gesund bin und mein Leben im Griff habe“. (ajr) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare