Deutsche Nummer eins im Halbfinale

Wimbledon 2018: So endete die Partie zwischen Jelena Ostapenko und Angelique Kerber

+
Angelique Kerber bekommt es im Wimbledon-Halbfinale mit Jelena Ostapenko zu tun.

Bei Wimbledon 2018 steht Angelique Kerber im Finale - sie besiegte Jelena Ostapenko im Halbfinale klar in zwei Sätzen.

Update vom 14. Juli 2018: Am Samstag steigt das Damen-Finale mit deutscher Beteiligung. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie Angelique Kerber gegen Serena Williams bei Wimbledon 2018 heute live im Free-TV und Live-Stream sehen können.

Update 17.52 Uhr: Geschafft! Angelique Kerber steht nach 2016 zum zweiten Mal in ihrer Karriere im Finale von Wimbledon. Die 30-Jährige besiegte Jelena Ostapenko deutlich in zwei Sätzen. 

London - Heute kann es in Wimbledon zu einer Sensation kommen. Am Nachmittag steht unter anderem Angelique Kerber im Fokus, da sie als eine von zwei deutschen Tennis-Damen das Halbfinale erreicht hat. Nun ist es möglich, dass sie in einem rein deutschen Finale auf Julia Görges trifft. Zuerst muss sie aber das aktuelle Match gewinnen. Wir verraten Ihnen, wie Sie das Halbfinale Jelena Ostapenko gegen Angelique Kerber live im TV und auch im Live-Stream sehen können. 

Wimbledon 2018: Angelique Kerber steht im Halbfinale

Es sind 25 Jahre vergangen, seit zuletzt zwei deutsche Tennisspielerinnen das Finale eines Grand-Slam-Turniers ausgetragen haben. Damals waren es Steffi Graf und Anke Huber bei den French Open, in diesem Jahr könnten es Angelique Kerber und Julia Görges in Wimbledon sein. Die Herausforderung, der sich Angelique Kerber zuvor stellen muss, heiß Jelena Ostapenko.

Die Lettin gewann 2017 die French Open und konnte bei Wimbledon im vergangenen Jahr bis ins Viertelfinale vordringen. In diesem Jahr besiegte sie nun im Viertelfinale die Russin Dominika Cibulkova mit 7:5, 6:4 und zog ins Halbfinale ein. Die 21-jährige Ostapenko hat jetzt bereits ihr zweitbestes Ergebnis in einem Grand Slam in der Tasche - und ab jetzt könnte alles passieren. „Ich denke, es gibt keine Favoritin mehr“, sagte auch Kerber über die bevorstehenden Matches im Halbfinale. Zumindest eine Sache gibt es aber, die Jelena Ostapenko gegen Angelique Kerber im Halbfinale bei Wimbledon 2018 noch fehlt: die zusätzliche Erfahrung.

Wimbledon 2018: Jelena Ostapenko gegen Angelique Kerber

Bei Grand-Slam-Turnieren hat Angelique Kerber schon vieles erlebt. Das Halbfinale von Wimbledon hatte sie bereits 2012 erreicht. Im Jahr 2016 konnte sie sogar ins Finale vorstoßen, in dem sie letztlich Serena Williams unterlag. Auch diese Spielpaarung ist im Finale von Wimbledon 2018 übrigens möglich, denn Serena Williams ist die Gegnerin von Julia Görges im zweiten Halbfinale. Während sie beim Rasen-Klassiker noch auf den ersten Triumph wartet, hat Kerber die Australian Open und US Open auf der Siegesliste bereits abgehakt.

Als frühere Nummer 1 der Weltrangliste hat die Deutsche ihrer Kontrahentin vieles voraus. Auch die Formkurve dieses Jahres scheint für sie zu sprechen. 2018 konnte ihre Gegnerin noch keinen Sieg bei einem WTA-Turnier einfahren, während Kerber einen Triumph in Sydney feierte. Die Fans haben also allen Grund darauf zu hoffen, dass Angelique Kerber im Halbfinale bei Wimbledon 2018 die Oberhand behält.

Jelena Ostapenko - Angelique Kerber: Wimbledon 2018 heute live im Pay-TV bei Sky

Eine Übertragung von Wimbledon 2018 gibt es nicht im deutschen Free-TV, denn die Rechte liegen beim Sender Sky, der das Turnier im Pay-TV überträgt. Wer das Sport-Programm abonniert hat, kann das Match Ostapenko gegen Kerber live im TV sehen. Die Übertragung aus Wimbledon beginnt um 13.55 Uhr und wird auf Sky Sport 1 HD ausgestrahlt. Die Moderation kommt von Yannick Erkenbrecher und als Experte ist Patrik Kühnen dabei.

Die beiden Halbfinal-Begegnungen der Damen sind für den Nachmittag angesetzt. Laut dem aktuellen Zeitplan macht  Angelique Kerber um 14 Uhr den Auftakt. Im Anschluss, voraussichtlich gegen 15.15 Uhr spielt Julia Görges gegen Serena Williams. Eine 60-minütige Zusammenfassung der Highlights kommt um 22 Uhr ebenfalls auf Sky Sport 1 HD.

Heute spielt Jelena Ostapenko (Bild) gegen Angelique Kerber um den Einzug ins Wimbledon-Finale.

Jelena Ostapenko - Angelique Kerber: Wimbledon 2018 heute im Live-Stream von Sky

Sky-Kunden haben noch eine weitere Möglichkeit, Wimbledon 2018 zu verfolgen. Das Online-Angebot des Senders ermöglicht es nämlich, die Matches auch ohne Fernseher zu empfangen. Stattdessen können Sie das Halbfinale mit Angelique Kerber im Live-Stream von Sky Go ansehen, genau wie auch die weiteren Spiele des Turniers.

Dafür können Sie entweder ihren PC nutzen oder Sie gehen mit einem mobilen Endgerät online. Für Smartphones und Tablets empfiehlt es sich, dass sie zum Streaming die Sky Go App nutzen. Die App finden Sie für ein Android-Gerät im Google Play Store. Für Apple-Geräte steht sie im iTunes Store zum Download bereit.

Tipp fürs Streaming: Wenn Sie beispielsweise mit ihrem Smartphone online gehen, können Sie über das Mobilfunknetz oder über eine WLAN-Verbindung surfen. Das WLAN ist allgemein die bessere Option für alle, die einen Live-Stream ansehen. Ein schwaches Netz behindert in diesem Fall nicht die Übertragung, denn per WLAN können Sie mit einem Festnetzanschluss ins Internet gehen. Außerdem verbrauchen Sie nicht das Highspeed-Datenvolumen, das Ihr Mobilfunkvertrag Ihnen bereitstellt.

Jelena Ostapenko - Angelique Kerber: Wimbledon 2018 heute live sehen mit dem Sky-Turnier-Ticket

Eine besonders kostengünstige Option für einen Wimbledon-Live-Stream ist das Sky Supersport Ticket (Partnerlink). Damit können Sie alle verbleibenden Entscheidungen auf dem Rasen verfolgen und zahlen im ersten Monat nur 9,99 Euro. Ohne Kündigung läuft das Abo weiter und kostet nach der vergünstigten Phase 29,99 Euro pro Monat. Dieses Angebot ist noch im Juli und August bei Sky für bestehenden Sky-Kunden verfügbar.

Angelique Kerber feiert ihren Sieg im Viertelfinale von Wimbledon 2018.

Jelena Ostapenko - Angelique Kerber: Wimbledon 2018 heute im offiziellen Live-Stream

Einen offiziellen Live-Stream von Ostapenko gegen Kerber gibt es auch auf der Wimbledon-Website, allerdings mit einem wichtigen Haken. Das Angebot ist nur in Großbritannien verfügbar, weshalb Nutzer aus Deutschland ausgesperrt sind. Dieses „Geoblocking“ lässt sich allerdings umgehen, denn das technische Prinzip der Sperre ist recht einfach. Über die IP-Adresse des Users ist ersichtlich, in welchem Land er online geht.

Durch ein VPN (Virtual Private Network) ist es möglich, seine IP-Adresse zu verändern und auf einen Standort in Großbritannien zu ändern. Hierfür können Sie zum Beispiel Dienste wie Hotspot Shield, IPVanish, vyprVPN oder Hide My Ass nutzen. Für das Smartphone gibt es Apps wie VPN One Click, PRixy Droid oder Faceless, die denselben Zweck erfüllen.

Jelena Ostapenko - Angelique Kerber: Wimbledon 2018 heute live im TV bei der BBC

Die britische BBC bietet eine Übertragung der Spieltage in Wimbledon auf dem Kanal BBC 2. Das eröffnet auch deutschen Zuschauern die Möglichkeit, das Turnier ohne Zugang zum Pay-TV zu sehen - zumindest falls Sie Satellitenfernsehen nutzen. Auf den deutschen Kommentar muss man dann natürlich verzichten. Das Programm von BBC 2 können Sie empfangen, indem Sie ihre Parabolantenne auf 28,2 Grad Ost ausrichten.

Jelena Ostapenko - Angelique Kerber: Wimbledon 2018 heute im Live-Stream der BBC

Auf der Website des britischen Senders BBC gibt es ebenfalls einen Live-Stream, für den dasselbe gilt wie für den zuvor erwähnten Wimbledon-Stream. Auch hier richtet sich das Angebot nur an Nutzer in Großbritannien. Die bereits beschriebene Lösung über ein VPN funktioniert auch bei der BBC.

Jelena Ostapenko - Angelique Kerber: Wimbledon 2018 heute live im Free-TV beim SRF

Für alle, die das Glück haben das Schweizer Fernsehen SRF zu empfangen, gibt es ganz praktisch Wimbledon live im TV. Die Wimbledon-Halbfinals der Damen - also auch Ostapenko gegen Kerber - gibt es heute auf SRF zwei zu sehen.

Jelena Ostapenko - Angelique Kerber: Wimbledon 2018 heute im Live-Stream des SRF

Wie es inzwischen üblich ist, bietet auch der SRF sein TV-Programm als Live-Stream im Internet an. Und genau wie bei den britischen Streams ist der Zugriff aus dem Ausland blockiert. Unabhängig vom Land gelten aber immer dieselben Tipps, mit denen man das Geoblocking umgehen kann. Sie müssen sich also nicht in der Schweiz aufhalten, um das Halbfinale mit Angelique Kerber im Live-Stream zu sehen.

Jelena Ostapenko - Angelique Kerber: Wimbledon 2018 heute bei uns im Live-Ticker

Am Mittwochnachmittag können Sie das Tennis-Match zwischen Jelena Ostapenko und Angelique Kerber im Live-Ticker verfolgen. Dort verpassen Sie garantiert nichts! Außerdem begleiten wir direkt im Anschluss an das erste Wimbledon-Halbfinale auch das zweite Semifinale zwischen Julia Görges und Serena Williams im Live-Ticker.

rm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Skate-Profi (18) verunglückt tödlich beim Weltcup-Finale in Rio
Skate-Profi (18) verunglückt tödlich beim Weltcup-Finale in Rio
Schach-WM 2018: Magnus Carlsen gegen Fabiano Caruana - so verfolgen Sie das Event im Live-Stream und Live-Ticker
Schach-WM 2018: Magnus Carlsen gegen Fabiano Caruana - so verfolgen Sie das Event im Live-Stream und Live-Ticker
Bekannter deutscher Ex-Profi wird neuer Trainer von Wimbledon-Siegerin Kerber
Bekannter deutscher Ex-Profi wird neuer Trainer von Wimbledon-Siegerin Kerber
Michael Schumacher: Seine Ehefrau Corinna soll sich geäußert haben - „Schwierige Zeit“
Michael Schumacher: Seine Ehefrau Corinna soll sich geäußert haben - „Schwierige Zeit“

Kommentare