Es gibt einen Verdächtigen

Motorsportwelt trauert: Ex-Rennfahrer stirbt mit nur 31 - er wurde erschossen

Der ehemalige US-Rennfahrer John Wes Townley ist an Schussverletzungen gestorben.
+
Der ehemalige US-Rennfahrer John Wes Townley ist an Schussverletzungen gestorben.

Er wurde nur 31 Jahre alt: Ex-NASCAR-Fahrer John Wes Townley ist an Schussverletzungen gestorben. Es gibt einen Verdächtigen.

Athens (Georgia, USA) / München - Trauer in der Motorsportwelt: John Wes Townley ist tot. Der ehemalige NASCAR-Fahrer wurde nur 31 Jahre alt - er wurde bei einer Schießerei getötet.

Häusliche Gewalt im Spiel: John Wes Townley erschossen - es gibt einen Verdächtigen

Das Lokalblatt Athens Banner Herald berichtet, dass Townley am Samstagabend (2. Oktober) an den Folgen von Schussverletzungen starb. Demnach soll es sich um einen Fall von häuslicher Gewalt zwischen dem Motorsportler und seiner Frau gehandelt haben. Gegen 9 Uhr abends sei die Situation eskaliert.

Townley erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen. Eine Frau (30) kämpfe nach Angaben der Polizei noch um ihr Leben. Die genaueren Hintergründe der Schießerei sind noch unbekannt, die Ermittlungen laufen. Es gibt einen 32-jährigen Verdächtigen aus der Stadt Dunwoody. Noch gebe es aber keine Anklage, so der Polizeisprecher Shaun Barnett vom County Athens-Clarke.

Stock-Car-Fahrer und NASCAR-Profi: John Wes Townley fuhr

Townley war als Profi-Stock-Car-Fahrer bekannt geworden, auch auf internationaler Bühne. In acht Jahren bestritt er 76 Rennen in der Xfinity-Serie. Etwa sechs Jahre lang war er in NASCAR-Rennen aktiv, bestritt 110 Rennen. Dabei fuhr er für Athenian Motorsports, das von Zaxby’s. gesponsert wurde, einer Restaurantkette, die sein Vater mitbegründet hatte. 2015 gewann er das Rennen der Camping World Truck Series in Las Vegas, was als sein größter Erfolg zählt. 2017 zog er sich offiziell aus dem Motorsport zurück. (cg)

Er war nicht nur Arzt, sondern auch ein echter Freund der Familie von Michael Schumacher. Jetzt ist Johannes Peil im Alter von 67 Jahren gestorben.

Auch interessant

Kommentare