Erst im Herbst verlor er seinen Titel

Sport-Star stirbt an mysteriöser Krankheit: Kollegen in Schockstarre - „Jeder hat ihn geliebt“

Sport-Star Jonathan Huber ist tot. Der beliebte Wrestler starb am Samstag an den Folgen einer ungeklärten Krankheit. Seine Ex-Kollegen sind schwer getroffen.

  • Die Sportwelt trauert um Wrestler Jonathan Huber.
  • In seiner Rolle als Brodi Lee wurde er zum AEW-Superstar.
  • Er verstarb am Samstag (26. Dezember 2020) im Alter von 41 Jahren an den Folgen einer nicht genannten Lungenkrankheit.

Jacksonville/Florida - Jonathan Huber ist tot. Den meisten Wrestling-Fans besser bekannt unter seinem Ringnamen Brodi Lee (vormals Luke Harper). Am Samstag verstarb der AEW-Fighter an den Folgen einer Lungenkrankheit. Das gab seine Ehefrau bei Instagram bekannt. Sie hebt ausdrücklich hervor, dass sein Tot nicht in Zusammenhang mit dem Coronavirus stehe. Um welche Erkrankung es sich genau handelte, bleibt ungeklärt. Schon lange habe er daran gelitten. Er hinterlässt eine Frau und zwei Kinder.

Was nun genau hinter der Todesursache von Brodi Lee steckt, rückt ohnehin in den Hintergrund. Denn fest steht, dass sich die Sport-Welt von einem beliebten und erfolgreichen Wrestler verabschieden muss. Seine Ehefrau, Kollegen und Fans zeigen sich schockiert. Huber wurde nur 41 Jahre alt.

Jonathan Huber alias Brodi Lee ist tot: Ehefrau veröffentlicht emotionalen Abschiedsbrief

„Ich wollte diese Worte niemals schreiben“, klagt Witwe Manda Huber, „mein Herz ist gebrochen. Die Welt kannte ihn als den einmaligen Brodi Lee, aber er war mein bester Freund, mein Ehemann und der beste Vater, den man finden kann. Worte können die Liebe, die ich fühle, oder wie gebrochen ich jetzt bin, nicht ausdrücken.“

Sie bedankt sich bei den behandelten Ärzten, die Jonathan bei seinem Kampf gegen die Lungenkrankheit begleitet hatten und richtet sich auch an „All Elite Wrestling“ (AEW). Bis zuletzt war Jonathan Huber für die Organisation in den Ring gestiegen. Erst im Oktober verlor er seinen TNT-Titel im Schaukampf gegen Cody Rhodes.

Manda Huber bedankt sich beim Promotions-Unternehmen. Der Umgang mit ihrem Ehemann, ihr und den beiden Kindern sei bewundernswert gewesen. AEW zeigt jetzt auch öffentlich, wie nahe den Mitarbeitern der Verlust geht.

AEW-Star Jonathan Huber verstorben: Wrestling-Organisation untröstlich - „Sehr freundliche Seele“

„Die ‚All Elite Wrestling‘-Familie ist untröstlich“, lautet es in einem offiziellen Statement, „in einer Industrie voller guter Menschen war Jon Huber außerordentlich respektiert und geliebt - als wildes und fesselndes Talent, als aufmerksamer Mentor und einfach sehr freundliche Seele, die seiner Rolle als Mr. Brodi Lee komplett widersprochen hat.“

Auf der Bühne personifizierte Jon Huber den grimmigen Sektenführer Brodi Lee. Abseits des Rings war er aber wohl alles andere als ein wilder Fanatiker. Unzählige ehemalige Kollegen und Wegbegleiter zeigen sich von der Todesmeldung bestürzt und beschreiben ihn unisono als großartigen Menschen.

Wrestling-Star Chris Jericho nimmt Abschied von Brodi Lee: Rührende Backstage-Anekdote sagt viel

„Backstage in Mexico 2015“, erzählt Wrestling-Star Chris Jericho, „Brodie war genervt, dass er keine eigenen Merchandise-Shirts hatte, also hat einer der Brüder ihm zu Ehren eine Handvoll machen lassen. Um ihn zu würdigen haben wir sie alle getragen, weil ihn jeder geliebt hat. Einfach ein wundervoller Mann.“

Im Sommer musste die Wrestling-Welt bereits Abschied von James Harris nehmen. In seiner Rolle als „Kamala“ war er einer der bekanntesten Kämpfer überhaupt. Er verstarb im August nach einer Corona-Infektion.

Rubriklistenbild: © Twitter/Chris Jericho

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare