Leichtathletik

Klosterhalfen über Hilfe von Sonia O'Sullivan: „Supercool“

Konstanze Klosterhalfen
+
Hat zum Abschluss der Saison die deutsche Bestleistung über 2000 Meter auf 5:34,53 Minuten verbessert: Konstanze Klosterhalfen.

Lauf-Hoffnung Konstanze Klosterhalfen lässt sich bei ihrem Angriff auf die Weltspitze auch vom früheren Mittelstrecken-Ass Sonia O'Sullivan helfen.

Berlin - „Ich arbeite jetzt konkret seit Juni oder Juli mit ihr zusammen. Sie ist jetzt auch die ganze Zeit mit mir in Europa gewesen. Das ist supercool, so eine Legende im Team zu haben“, sagte Klosterhalfen bei Sport1. Die Irin O'Sullivan war Weltmeisterin und Olympia-Zweite über die 5000 Meter.

Klosterhalfen tritt am Sonntag beim Istaf in Berlin über die 1500 Meter an und läuft erstmals nach mehr als zwei Jahren wieder in Deutschland. „Wieder vor Heimpublikum zu laufen, darauf freue ich mich schon sehr“, sagte die 24-Jährige. Auch die Rückkehr der Zuschauer sei für sie wichtig. „Es herrscht einfach eine ganz besondere Atmosphäre, wenn man angefeuert wird und Emotionen von den Rängen da sind. Das Publikum trägt einen, wenn man müde wird“, sagte Klosterhalfen.

Die beste deutsche Mittel- und Langstreckenläuferin startet für Bayer Leverkusen und trainiert in den USA. Bei den Olympischen Spielen in Tokio war Klosterhalfen nach längerer Verletzungspause Achte über 10 000 Meter geworden. „Es zeigt mir, dass ich trotz sehr kurzer Vorbereitung eine angemessene Leistung bringen konnte. Verletzungen gehören zum Sport nun mal leider mit dazu. Wenn man sie überwunden hat, kann man aber als stärkerer Athlet daraus hervor gehen“, sagte Klosterhalfen. dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare