1. tz
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Mehr als 45.000 Meldungen für Berlin-Marathon

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Berlin-Marathon findet jedes Jahr statt. Letztes Jahr noch unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen.
Der Berlin-Marathon findet jedes Jahr statt. Letztes Jahr noch unter Einhaltung der Corona-Schutmaßnahmen. © Andreas Gora/dpa

Für den Berlin-Marathon am kommenden Sonntag haben 45.527 Läuferinnen und Läufer gemeldet. Diese Zahl nannten die Organisatoren.

Berlin - „Das ist ungefähr das Niveau, das wir 2019 hatten“, sagte Geschäftsführer Jürgen Lock vom Veranstalter SCC Events mit Blick auf die Corona-Pandemie in den vergangenen Jahren. Die Anmeldungen kommen aus der Rekordzahl von 157 Nationen. „Das zeigt, dass eine Normalität zurückkommt“, ergänzte Lock.

Corona-Beschränkungen wie in den vergangenen Jahren wird es nicht mehr geben. Im Start- und Zielbereich müssen keine Mund-Nase-Masken mehr getragen werden. Star des Laufes wird aus spitzensportlicher Sicht der zweimalige Olympiasieger Eliud Kipchoge aus Kenia sein. Der 37-Jährige hatte 2018 in Berlin den Weltrekord von 2:01:39 Stunden über die 42,195 Kilometer aufgestellt. dpa

Auch interessant

Kommentare