Zweites Spiel in den Playoffs

NBA: Schröder siegt mit Hawks - und verletzt sich

+
Kurz vor Spielende knickte Dennis Schröder (rechts) unglücklich um und musste minutenlang behandelt werden.

Atlanta - Die Atlanta Hawks mit Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder haben auch das zweite Spiel der ersten Play-off-Runde in der NBA gewonnen - der Deutsche verletzte sich jedoch am Schluss.

Die Hawks setzten sich mit 89:72 gegen die Boston Celtics durch. Schröder steuerte acht Zähler bei, verletzte sich aber kurz vor dem Spielende.

Beim Zug zum Korb knickte der Braunschweiger mit seinem linken Fuß um, lag danach mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Boden und hielt sich den Knöchel. Nach Informationen der Tageszeitung Atlanta Journal-Constitution erbrachte das Röntgen in der Arena keinen Befund. Schröder (22) humpelte als er die Halle verließ und trug keinen Schuh.

Bester Akteur der Gastgeber war Kyle Korver mit 17 Punkten und sieben Rebounds. Der Topscorer führte Atlanta schon in den ersten Minuten mit vier Dreiern zu einer 21-Punkte-Führung, Boston verschlief den Start komplett und holte insgesamt nur sieben Punkte im ersten Viertel. „Wir haben alle unseren Stolz, oder nicht? Diesmal wollte ich es einfach besser machen“, sagte Korver, der in der ersten Begegnung noch alle Distanzwürfe daneben gesetzt hatte.

Schröder zeigte mit einer Trefferquote von 50 Prozent eine solide Leistung. Der Braunschweiger kam 19:41 Minuten zum Einsatz. Im ersten Duell mit den Celtics war Schröder noch komplett leer ausgegangen. Für die Hawks, die als Vierter im Osten in die Entscheidungsrunde eingezogen waren, steht in der Nacht zum Samstag das erste Auswärtsspiel an.

Ebenfalls mit 2:0 in Führung gingen die San Antonio Spurs mit einem 94:68 gegen die Memphis Grizzlies.

SID

auch interessant

Meistgelesen

„Müssen ihnen weh tun“: Handballer wollen Revanche im Achtelfinale
„Müssen ihnen weh tun“: Handballer wollen Revanche im Achtelfinale
Schumi: Seine Abwesenheit hat unerfreuliche Konsequenzen
Schumi: Seine Abwesenheit hat unerfreuliche Konsequenzen
So sieht der Spielplan der Handball-WM in Frankreich aus
So sieht der Spielplan der Handball-WM in Frankreich aus
Handball-WM 2017: So endete Deutschland gegen Kroatien
Handball-WM 2017: So endete Deutschland gegen Kroatien

Kommentare