1. tz
  2. Sport
  3. Mehr Sport

NBA: Stephen Curry zum wertvollsten Spieler der NBA-Finals gekürt

Erstellt:

Kommentare

Stephen Curry versucht an einem Spieler der Grizzlies vorbeizukommen
Stephen Curry versucht an einem Spieler der Grizzlies vorbeizukommen © IMAGO/MATTHEW A. SMITH

Nach dem Titelgewinn mit den Golden State Warriors ist Stephen Curry erstmals in seiner Karriere als wertvollster Spieler der NBA-Finals ausgezeichnet worden.

Boston - Der 34 Jahre alte Superstar wurde von den Journalisten am Donnerstagabend (Ortszeit) nach dem 103:90 gegen die Boston Celtics einstimmig gewählt. Curry kam in den sechs Spielen gegen Boston im Schnitt auf 31,2 Punkte, 5,8 Rebounds und fünf Vorlagen. Sein bestes Spiel war das vierte, als ihm 43 Punkte gelangen.

«Ich stehe jetzt hier mit zwei Pokalen und das bedeutet eine Menge», sagte Curry nach der Siegerehrung. Bei seinen vorausgehenden vier NBA-Titeln waren jeweils Teamkollegen ausgezeichnet worden. Curry hat in seiner Karriere bereits zwei Mal die Wahl zum wertvollsten Spieler der Hauptrunde gewonnen.

Hat Stephen Curry schon Alles erreicht?

Inzwischen vier Meisterschaften in der NBA, zuvor bereits zweimal MVP der Hauptrunde und nun auch endlich wertvollster Spieler einer Final-Serie - Stephen Currys Karriere müsse damit doch als komplett betrachtet werden, fragte ein Journalist Currys Trainer Steve Kerr. Der lachte kurz und meinte dann: «Nein. Ihm fehlt eine olympische Goldmedaille.»

Ins Gelächter der Medienvertreter auf der Pressekonferenz nach dem Titelgewinn der Golden State Warriors gegen die Boston Celtics führte Kerr aus: «Ich denke, er sollte nun wirklich seine Konzentration darauf richten, Teil des Olympia-Teams für 2024 zu sein.» Kleine Pause. Dann fügte er an: «Sorry, ich konnte nicht widerstehen.» Kürzlich zum Cheftrainer der US-Auswahl für die Olympischen Spiele in Paris benannt wurde: Steve Kerr. (dpa)

Auch interessant

Kommentare