tz-Experten-Kolumne

NFL-Draft: „Icke“ erklärt die große Show in Philadelphia

Christoph „Icke“ Dommisch, ProSieben Maxx, ran.de.
+
Christoph „Icke“ Dommisch, ProSieben Maxx, ran.de.

München - Mit der ersten Draft-Runde wird die neue NFL-Saison offiziell eingeläutet. Christoph „Icke“ Dommisch von ProSieben MAXX erklärt in der tz-Experten-Kolumne, was dabei passiert.

Football gewinnt ja hierzulande immer mehr Fans. Und tatsächlich beginnt die neue NFL-Saison nicht erst in gut vier Monaten mit dem eigentlichen Kickoff sondern schon in der Nacht von Donnerstag auf Freitag. ProSieben MAXX und ran.de übertragen die erste Runde des Drafts ab 01.45 Uhr live im TV und im Stream. Durch die Sendung führen mit mir Coach Patrick Esume und College-Football-Experte Nils Müller.

Beim Draft verpflichten die 32 Teams der Liga die besten Nachwuchstalente. Diese kommen meist aus den Unis, können aber auch, wie der Fall des deutschen Wide Receivers Moritz ­Böhringer aus dem vergangenen Jahr zeigt, aus dem Ausland kommen.

Seit Monaten beschäftigen sich die Scouts

Die Cleveland Browns als schwächstes Team der Saison 2016 besitzen den ersten Pick, Super-Bowl-Champ New England Patriots hat seine Picks für die Runden eins und zwei getraded und darf daher erst in Runde drei an Position 72 ­zugreifen. Seit Monaten beschäftigen sich die Scouts der NFL-Klubs mit den Talenten aus dem College. Wo braucht unser Team Verstärkung? Was müssen wir noch über die interessanten Spieler in Erfahrung bringen? Wer ist noch übrig, wenn wir draften dürfen? Aber manchmal liegen alle daneben. So wie bei Tom Brady. Der Quarterback, der später fünfmal den Super Bowl gewinnen sollte, wurde von New England in der sechsten von sieben Runden an 199. Stelle ausgewählt…

Erstmals wird der Draft unter freiem Himmel stattfinden, auf den Stufen vor dem Philadelphia Museum of Art – berühmt durch den Film „Rocky“ (1976), als Sylvester Stallone alias Rocky Balboa dort herauflief und als Sieger posierte. Die Bühne ist also bereitet.

Auch interessant

Kommentare