2. Spieltag

NFL-Ergebnisse: Lamar Jackson schlägt Mahomes – Spuck-Skandal in Pittsburgh

Baltimore Ravens Quarterback Lamar Jackson in Aktion während der ersten Hälfte des Spiels.
+
Der Fluch ist gebrochen: Lamar Jackson von den Baltimore Ravens konnte endlich gegen Patrick Mahomes gewinnen.

Die NFL-Ergebnisse am 2. Spieltag hielten knappe Entscheidungen bereit. Gerade das AFC-Topspiel zwischen Baltimore und Kansas City hielt die Football-Welt in Atem.

Baltimore – Quarterback Patrick Mahomes stellte erneut unter Beweis, warum er derzeit als bester Spielmacher der National Football League (NFL) gilt. Und dennoch musste sich Mahomes im Spitzenspiel des 2. Spieltags der NFL zwischen den Baltimore Ravens und den Kansas City Chiefs seinem Widersacher Lamar Jackson beugen. Während Mahomes in gewohnter Manier hinter seiner Offensive Line schaltete und waltete, hielt der QB der Ravens auf seine ganz eigene Weise dagegen. Vor allem beim Rushing überzeugte Jackson. Am Ende stand ein NFL-Ergebnis von 36:35 für die Ravens im Spitzenspiel zu Buche, was den Spuck-Skandal in Pittsburgh ein wenig abmilderte.
Mehr Details zum Spieltag und dem Spuck-Eklat in Pittsburgh, verrät kreiszeitung.de

Zum Spucken war wohl auch einem anderen Superstar nach der Niederlage seiner Seattle Seahawks gegen die Tennesses Titans zumute. Quarterback Russel Wilson kam auf 343 Yards bei 22 von 31 Pässen und zwei Touchdowns und musste am Ende doch in der Verlängerung Lehrgeld zahlen. Nicht zuletzt auch, weil ihn Quarterback Ryan Tannehill (347 Yards bei 27 von 40 Pässen) und Running Back Derrick Henry (182 Yards im Laufspiel sowie 3 Touchdowns) sogar noch übertrumpften. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare