Eishockey-Profiliga

NHL: Draisaitl mit Tor und Vorlage bei Edmontons Niederlage

+
Auch ein treffsicherer Leon Draisaitl (v.) konnte die Oilers-Niederlage nicht verhindern. Foto: Jeff Roberson

St. Louis (dpa) - Die Edmonton Oilers um Eishockey-Star Leon Draisaitl haben in der nordamerikanischen NHL eine herbe Klatsche kassiert. Mit 3:8 (0:2, 0:2, 3:4) wurde das Team aus Kanada von den St. Louis Blues abgefertigt. Nach zwei Dritteln stand es bereits 4:0 zugunsten der Gastgeber.

Den Treffer zum zwischenzeitlichen 4:0 erzielte Blues-Angreifer Brayden Schenn. Mit jeweils zwei Toren und zwei Torvorlagen waren der 26-jährige Kanadier und sein russischer Teamkollege Wladimir Tarasenko (4./53.) die Topscorer beim Heimsieg der Blues.

Der 22-jährige Draisaitl (56.) verkürzte mit seinem sechsten Saisontreffer auf 2:7 aus Sicht der Gäste. Der Nationalspieler bereite außerdem das Tor zum 3:8-Endstand durch Darnell Nurse (59.) vor. Für die Oilers war es die dritte Niederlage in Folge. Mit 16 Punkten aus 21 Spielen liegt Edmonton auf dem vorletzten Tabellenplatz in der Western Conference. An der Spitze stehen die Blues mit 33 Zählern.

Spielstatistik Edmonton Oilers-St. Louis Blues

NHL Tabelle

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Messerattacke auf Tennisstar Kvitova: Verdächtiger in U-Haft
Messerattacke auf Tennisstar Kvitova: Verdächtiger in U-Haft
Sie hinterlässt Mann und Kind: Ex-Schwimmstar an Krebs gestorben
Sie hinterlässt Mann und Kind: Ex-Schwimmstar an Krebs gestorben
Vegas erreicht Stanley-Cup-Finale in erster NHL-Saison
Vegas erreicht Stanley-Cup-Finale in erster NHL-Saison
ALBA Berlin kontert Ludwigsburger Schauspielerei-Vorwürfe
ALBA Berlin kontert Ludwigsburger Schauspielerei-Vorwürfe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.