Deutschlands Dream Team

Olympia-Eröffnungsfeier 2021: Die Fahnenträger von Deutschland - Sportlerin rechnete mit dem Schlimmsten

Olympia: Tokio 2020 - Die Vorstellung des Fahnenträger-Duos Deutschland - Laura Ludwig (Beach-Volleyball) und Patrick Hausding (Wasserspringen)
+
Bei der Olympia-Eröffnungsfeier werden Laura Ludwig und Patrick Hausding die Fahne für Deutschland tragen.

Die Olympia-Eröffnungsfeier wird 2021 vor leeren Rängen stattfinden. Laura Ludwig und Patrick Hausding werden die deutsche Fahne tragen. Die Beach-Königin konnte es kaum fassen.

Tokio - Laura Ludwig musterte Patrick Hausding von oben bis unten und grinste. „Du musst die Fahne tragen, du hast den größeren Bizeps“, scherzte die Beachvolleyball-Olympiasiegerin von Rio und deutete auf ihren Sitznachbarn. Sie hoffe, sagte Ludwig, „Patrick ist der Gentleman und übernimmt die schwere Arbeit“.

Die Beach-Queen und der Rekordspringer ­schreiben Olympia-Geschichte: Ludwig und Hausding führen die deutsche Mannschaft bei den Sommerspielen als Fahnenträger-Duo ins Stadion. Zu zweit, aber mit nur einer Flagge. Wer von den beiden die Fahne bei der Eröffnungsfeier am Freitag (13.00 Uhr MESZ) tatsächlich in den Händen halten wird, dürfte spontan entschieden werden. „Sie darf nur nicht kaputtgehen oder runterfallen“, sagte Hausding, der wie Ludwig zum vierten Mal an den Sommerspielen teilnimmt, „und wir dürfen nicht über unsere Füße stolpern“.

Deutschland bei Olympia: Fahnen-Duo Ludwig und Hausding vor leeren Rängen - „als Team gemeinsam“

Das Duo, das ein Zeichen für Gleichberechtigung setzt, war von über 200 Olympioniken und 185 000 Fans in einer Online-Abstimmung ermittelt worden. Ludwig distanzierte mit knapp 31 Prozent der Stimmen ihre Konkurrentinnen deutlich. Hausding setzte sich nur mit sieben Hundertstel Prozent Vorsprung gegen Turner Andreas Toba durch. „Das ist schon verdammt knapp“, sagte der Berliner, der in Tokio nach Silber 2008 und Bronze 2016 seine dritte Olympia-Medaille anpeilt.

Auf die ganz große Sause müssen Ludwig und Hausding am Freitag aber verzichten. Anders als Tischtennis-Star Timo Boll noch vor fünf Jahren in Rio werden die beiden pandemiebedingt lediglich den Fans vor den Fernsehern zuwinken können. Die Ränge werden weitgehend leer sein. „Mit Zuschauern wäre es natürlich um einiges grandioser“, sagte Ludwig. Doch man gehe „als Team gemeinsam“ ins Stadion: „Das ist das A und O und wird uns beflügeln, um Medaillen für Deutschland zu holen.“

Eröffnungsfeier bei Olympia: Mannschaften sagen Teilnahme ab - DOSB kann keine Empfehlung geben

Sonderlich groß dürfte die Delegation aber nicht werden. Mit den Handballern, den Reitern und den Seglern haben schon einige Mannschaften ihre Teilnahme komplett abgesagt. Jedem Sportler steht ein Besuch der Eröffnungsfeier frei. „Von uns wird es diesmal keine Empfehlung geben“, sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann. Allen teilnehmenden Sportlern werde die medizinische Abteilung vom „Team D“ eine Empfehlung zum „early departure“ geben, sprich: ihnen zu einem Kurzbesuch raten.

Fahnenträgerin statt Corona-Fall: Laura Ludwig von Olympia Nachricht überrascht - „absolute Ehre“

Der Vorfreude von Ludwig und Hausding kann das nichts anhaben. Dabei hatte die 35-Jährige, nach ihrem Triumph vor fünf Jahren am berühmten Strand der Copacabana nicht nur für Hörmann „eines der olympischen Gesichter im Team D“, zunächst Schlimmes befürchtet. Als sich der Teamleiter „top secret“ sofort mit ihr treffen wollte, „habe ich gedacht, ich hatte Kontakt zu einem Corona-Fall“. Der zweite Gedanke sei dann „positiv, sehr positiv“ gewesen. „Es ist eine absolute Ehre, mit Patrick das zusammen machen zu dürfen“, sagte die Hamburgerin. Sie sei „begeistert und stolz“.

Hausding wurde ins Mannschaftsbüro gebeten, „mit Laura, dann wurde die Tür zugemacht“. Eigentlich hätte er trainieren sollen, berichtete der Rekord-Europameister am Donnerstag, „aber der Bundestrainer hat gesagt: Da musst du hin. Es hat sich gelohnt.“ (MM)

Auch interessant

Kommentare