Gewichtheber bei den Sommerspielen

Olympia 2021: Gewichtheben bei den Olympischen Spielen in Tokio – Zeitplan, Teilnehmer, Regeln

Rio 2016 - Gewichtheben
+
Lasha Talakhadze aus Georgien stellte einen Weltrekord beim +105kg-Wettbewerb der Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro auf

Aufgrund der Coronakrise wurden die Olympischen Sommerspiele in Tokio um ein Jahr verschoben. Das verschaffte den Gewichthebern Zeit, sich besser vorzubereiten – dementsprechend sind die Erwartungen an die Sportler hoch.

Tokio – Bei den Gewichthebern gibt es für Olympia 2021 eine Ausnahme: Bei den Männern wird die Mittelschwergewichtsklasse gestrichen.

Olympia 2021: Gewichtheben als Disziplin

Die ersten Olympischen Spiele fanden 1896 in Athen statt und Gewichtheben war bereits bei dieser Veranstaltung als Turniermodus etabliert. Die Disziplin wird von Männern und Frauen ausgetragen und ist in jeweils verschiedene Wettbewerbe unterteilt. Die aktuellen Wettbewerbe sind: Bantamgewicht, Federgewicht, Leichtgewicht, Mittelgewicht, Halbschwergewicht, Schwergewicht und Superschwergewicht.

Das Ziel der Disziplin besteht darin, zu ermitteln, welcher Athlet am meisten Gewicht stemmen kann. Damit die Wettkämpfe regelkonform ablaufen, müssen die Athleten diverse Regeln beachten. Vor jedem Wettkampf werden die Athleten gewogen, damit die Gewichtsklasse (Wettbewerb) ermittelt werden kann. Gewichtheben wird als Olympischer Zweikampf durchgeführt, was bedeutet, dass jeder Sportler jeweils drei Versuche im Reißen und Stoßen hat.

Die Ausführung des Gewichthebens ist wie folgt vorgesehen: Beim Reißen wird die Hantel mit einer Bewegung über den Kopf gehoben; beim Stoßen wird die Hantel zunächst an die Brust geführt und dann über den Kopf gehoben. Die zwei besten der drei Ergebnisse werden addiert und anhand dessen wird der Sieger ermittelt.

Gewichtheben bei Olympia 2021

Der Zeitplan für Gewichtheben bei der Olympia 2021 steht bereits fest. An folgenden Terminen finden die Medaillenentscheidungen im Gewichtheben der Männer statt:

  • Bantamgewicht: 25. Juli 2021 15:50 – 18:00 Uhr
  • Federgewicht: 25. Juli 2021 19:50 – 22:00 Uhr
  • Leichtgewicht: 28. Juli 19:50 – 22:00 Uhr
  • Mittelgewicht: 31. Juli 2021 15:50 – 18:00 Uhr
  • Halbschwergewicht: 31. Juli 2021 19:50 – 22:00 Uhr
  • Schwergewicht: 03. August 2021 15:50 – 18:00 Uhr
  • Superschwergewicht: 04. August 2021 19:50 – 22:00 Uhr

Für die Frauen sind im Gewichtheben folgende Termine vorgesehen:

  • Bantamgewicht: 24. Juli 2021 13:50 – 16:00 Uhr
  • Federgewicht: 26. Juli 2021 19:50 – 22:00 Uhr
  • Leichtgewicht: 27. Juli 2021 15:50 – 18:00 Uhr
  • Mittelgewicht: 27. Juli 2021 19:50 – 22:00 Uhr
  • Halbschwergewicht: 01. August 2021 19:50 – 22:00 Uhr
  • Schwergewicht: 02. August 2021 15:50 – 18:00 Uhr
  • Superschwergewicht: 02. August 2021 19:50 – 22:00 Uhr

Auch bei der Olympiade 2021 besteht die Disziplin aus Reißen und Stoßen. Ausgetragen werden die Wettkämpfe im Tokyo International Forum.

Olympia 2021: die erfolgreichsten deutschen Gewichtheber, Teilnehmer und Favoriten

Unabhängig von Nation und Herkunft nehmen am Gewichtheben ganze Teams teil. Das deutsche Team wird auch an Olympia 2021 teilnehmen, jedoch sind die einzelnen Athleten noch nicht bekannt.

Jürgen Spieß hat die Teilnahme an Olympia 2021 knapp verpasst. Der Gewichtheber wurde 2009 Europameister in seinem Sport und war bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking, 2012 in London und 2016 in Rio de Janeiro unter den besten zehn. Aufgrund der verpassten Teilnahme beendete Jürgen Spieß seine Karriere als Gewichtheber.

Deutsche Gewichtheber waren bei Olympia insbesondere in der Kategorie „Superschwergewicht“ erfolgreich. Manfred Nerlinger gewann 1984 und 1992 Bronze, Ronny Weller sicherte sich 1996 und 2000 eine Silbermedaille. Der größte Erfolg im Superschwergewicht hatte der gebürtige Österreicher Matthias Steiner, der 2008 Gold gewann. Unter den aktuellen Wettbewerben war es erst die sechste deutsche Medaille im Gewichtheben. Unter Berücksichtigung der ehemaligen Wettbewerbe „1. Schwergewicht“ und „2. Schwergewicht“ gewann Deutschland insgesamt acht Goldmedaillen im Gewichtheben.

Deutsche Gewichtheber waren bisher erfolgreich, doch sie gehören nicht zu den größten Favoriten bei Olympia. In der ewigen Rangliste der erfolgreichsten Nationen im Gewichtheben schafft es Deutschland auf Platz acht. Die erfolgreichsten Nationen sind die ehemalige Sowjetunion und die Volksrepublik China. Gewichtheben zählt insbesondere im osteuropäischen Raum zu den beliebtesten Sportarten, weshalb Nationen wie Russland und Bulgarien als Favoriten gelten.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare