Sommerspiele in Japan

Sportarten bei Olympia 2021: Alle Disziplinen bei den Olympischen Spielen in Tokio

Bei Olympia 2021 in Tokio gibt es 33 olympische Sportarten.
+
Bei Olympia 2021 in Tokio gibt es 33 olympische Sportarten.

Olympia 2021 in Tokio musste wegen Corona um ein Jahr verschoben werden. In 33 Sportarten wird um Medaillen gekämpft. Alle Disziplinen bei den Olympischen Spielen im Überblick.

Tokio - Vom 23. Juli bis zum 8. August 2021 gilt es den deutschen Athleten wieder die Daumen zu drücken: Die olympischen Sommerspiele in Tokio werden ausgetragen. Ursprünglich sollte das Sportevent 2020 stattfinden. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie musste es jedoch verschoben werden. In Japans Hauptstadt werden sich die Athleten aus insgesamt 33 olympischen Sportarten duellieren. Ein Überblick.

Olympia 2021: Welche neuen olympischen Sportarten sind in Tokio dabei?

Fünf neue Sportarten werden bei den Olympischen Spielen 2021 in Tokio erstmals vertreten sein. Dadurch erhöht sich auch die Anzahl der zu vergebenen Medaillen in den insgesamt 339 Wettbewerben. Neu bei Olympia dabei sind:

  • Karate
  • Sportklettern
  • Baseball/Softball
  • Skateboard
  • Surfen

Nur Baseball und Softball zählten schon einmal in das olympische Programm. Bereits von 1992 bis 2008 kämpfen Athleten um Medaillen. Die Sportart feiert 2021 also ihr Olympia-Comeback. 2016 entschied das Internationale Olympische Komitee (IOC) nämlich die Sportart wieder in das Programm aufzunehmen.

Den kompletten Olympia-Zeitplan mit allen Sendeterminen und Entscheidungen haben wir in einem separaten Artikel für Sie zusammengefasst.

Olympia 2021: Diese 33 Sportarten gibt es in Tokio

Neben den fünf neu hinzugefügten Sportarten, dürfen sich Athleten dieser weiteren 28 Sportarten auf die Olympischen Spiele 2021 in Tokio freuen: Badminton, Basketball, Bogenschießen, Boxen, Fechten, Fußball, Gewichtheben, Golf, Handball, Hockey, Judo, Kanu, Leichtathletik, Moderner Fünfkampf, Radsport, Reitsport, Ringen, Rudern, Rugby, Schießen, Schwimmen, Segeln, Taekwondo, Tennis, Tischtennis, Triathlon, Turnen und Volleyball.

Alle olympischen Sportarten im Überblick:

Olympische Spiele 2021 in Tokio: Deutsche Leichtathleten mit Medaillen-Chancen?

Gesa Felicitas Krause, Gina Lückenkemper, Deniz Almas oder Julian Reus - so lauten einige der vielen Namen der deutschen Athleten, die sich Hoffnungen auf eine Medaille bei den Olympischen Spielen in Tokio machen können. Leichtathletik-Fans können sich auf einige Disziplinen freuen:

  • Sprint: 100m, 200m, 400m
  • Hürden: 100m, 400m
  • Mittelstrecke: 800m, 1500m
  • Staffel: 4x100m, 4x400m
  • Langstrecke: 3000m Hindernis, 5000m, 10.000m, Marathon
  • Gehen: 20km
  • Sprung-Disziplinen: Weitsprung, Dreisprung, Hochsprung, Stabhochsprung
  • Wurf-Disziplinen: Hammerwurf, Diskuswurf, Speerwurf, Kugelstoßen
  • Mehrkampf: Siebenkampf

Tokio 2021: Fußball bei Olympia - holt sich Trainer Kuntz den nächsten Titel?

Kurz nach der Fußball-Europameisterschaft 2021 kämpfen in Tokio 16 Mannschaften um die Olympia-Medaillen. Die deutsche Auswahl startet am 22. Juli gegen Brasilien in das olympische Fußball-Turnier. Trainer Stefan Kuntz könnte sich in kürzester Zeit den zweiten Titel sichern: Mit der U21-Nationalmannschaft gewann er die EM. Zu Olympia darf Kuntz ein Aufgebot aus zwei Torhütern und 16 Feldspielern berufen. Drei Profis dürfen dabei vor dem 1. Januar 1998 geboren worden sein.

Mit der U21-Nationalmannschaft holte Stefan Kuntz 2021 schon den EM-Titel.

Olympische Spiele 2021 in Tokio: Reiten, Schwimmen und Tischtennis in der Übersicht

Springreiten, Dressur und Vielseitig - drei Disziplinen warten auf die Reitsport-Athleten und ihre Pferde. Mit dabei: Der dreimalige Olympiasieger Michael Jung. Bei den deutschen Meisterschaften im Vielseitigkeitsreiten in Luhmühlen gelang dem 38-Jährigen die Generalprobe mit dem Gewinn seines zweiten nationalen Titels. Gleichzeitig löste er damit das Ticket nach Tokio. Auch in Japan wird er um die olympischen Medaillen kämpfen.

Etliche Medaillen-Entscheidungen fallen im Schwimmen bei den Olympischen Spielen in Tokio. Hierzu zählen das Freiwasser-Schwimmen über 10 Kilometer (Frauen, Männer), das Schwimmen im Becken (Freistil, Brust, Rücken, Schmetterlin, Lagen, Staffel), Synchronschwimmen (Duett, Gruppe), Wasserball (Frauen, Männer), Wasserspringen (Kunstspringen, Turmspringen, Synchronspringen).

Außerdem wird die in Japan sehr populäre Sportart Tischtennis in dem Land bei den Sommerspielen 2021 wohl höchste Aufmerksamkeit genießen. 2021 wird es auch einen Mixed-Wettbewerb geben. Das deutsche Tischtennis-Aufgebot steht bereits fest. Neben Dimitriy Ovtcharov und Petrissa Solja, die das deutsche Aufgebot anführen, sind auch Timo Boll und Olympia-Debütant Patrick Franziska mit von der Partie. Bei den Damen reisen Han Ying, Shan Xiaona und Nina Mittelham nach Tokio.

Olympia 2021 in Tokio: Weitere Ballsportarten im Überblick - Neuerung im Basketball

  • Handball: Männer und Frauen kämpfen in Tokio um olympisches Gold. Die deutsche Herrenauswahl um Trainer Alfred Gislason trifft in Japan in der Vorrundengruppe A auf Europameister Spanien (24. Juli), Argentinien (26. Juli), Rekordweltmeister Frankreich (28. Juli), Norwegen (30. Juli) und Brasilien (1. August). Die ersten vier Teams erreichen das Viertelfinale. Die Frauen-Nationalmannschaft hat sich nicht für Olympia qualifiziert.
  • Basketball: Bei den Olympischen Spielen wird Basketball klassisch (5x5) sowie erstmals in der 3x3-Variante gespielt.
  • Volleyball: Bei den Frauen und Männern wird sowohl im Volleyball als auch im Beachvolleyball um die Gold-Medaillen in Tokio gekämpft.

Doch während sich die Athleten auf die Wettkämpfe vorbereiten, ist auch die Skepsis groß. Im tz-Interview erklärt ein Experte, warum die Olympia-Pläne höchst bedenklich sind. (mbr/dpa/sid) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare