Medaillenchancen für Deutschland

Olympia 2021: Tennis bei den Olympischen Spielen in Tokio – Zeitplan, Teilnehmer, Modus

Alexander Zverev in Aktion Wimbledon 2021
+
Alexander Zverev in Aktion

Tennis ist seit Langem fester Bestandteil der Olympischen Sommerspiele und fehlt auch bei Olympia 2021 in Tokio nicht. Geplant sind fünf Wettbewerbe im Einzel, Doppel und im Mixed.

Tokio – bei Olympia 2021 werden in einem Zeitraum von einer Woche insgesamt fünf Wettbewerbe im Tennis stattfinden. Bei den deutschen Teilnehmern rechnet sich vor allem Alexander Zverev als Weltranglistensechster gute Medaillenchancen aus.

Tennis bei Olympia 2021: Wettbewerbe und Modus

Das olympische Tennisturnier wird im Ariake Tennis Park in der Bucht von Tokio ausgetragen. Der gesamte Bezirk Ariake entstand im 20. Jahrhundert als Teil einer Neulandgewinnung. Der Center Court, das Ariake Coliseum, fasst 10.000 Zuschauer. Insgesamt gibt es 48 Tennisplätze. Gespielt wird auf Hartplatz.

Geplant sind bei Olympia 2021 fünf Wettbewerbe im Tennis:

  • Herren-Einzel
  • Damen-Einzel
  • Herren-Doppel
  • Damen-Doppel
  • Mixed

In den beiden Einzel-Wettbewerben treten je 64 Tennisspieler an, wobei jedes Land maximal sechs Spieler bzw. Spielerinnen einsetzen darf. Im Doppel sind es 32 Paare, im Mixed 16 Paare. Der Modus entspricht damit dem regulärer Tennisturniere. Mit Ausnahme des Finales der Herren wird auf zwei Gewinnsätze gespielt. Im Herren-Einzel sind drei Gewinnsätze erforderlich.

Tennis bei Olympia 2021: Zeitplan

Der Zeitplan bei Olympia 2021 ist dicht getaktet. Die ersten Spiele finden am 24. Juli statt, die letzten Entscheidungen im Tennis fallen am 1. August. Der Zeitplan im Überblick:

Samstag, 24. Juli:

  • Herren-Einzel 1. Runde
  • Damen-Einzel 1. Runde
  • Herren-Doppel 1. Runde
  • Damen-Doppel 1. Runde

Sonntag, 25. Juli:

  • Herren-Einzel 1. Runde
  • Damen-Einzel 1. Runde
  • Herren-Doppel 1. Runde
  • Damen-Doppel 1. Runde

Montag, 26. Juli:

  • Herren-Einzel 2. Runde
  • Damen-Einzel 2. Runde
  • Herren-Doppel 2. Runde
  • Damen-Doppel 2. Runde

Dienstag, 27. Juli:

  • Herren-Einzel 2. Runde
  • Damen-Einzel 3. Runde
  • Herren-Doppel Viertelfinale
  • Damen-Doppel 2. Runde/Viertelfinale

Mittwoch, 28. Juli:

  • Herren-Einzel 3. Runde
  • Damen-Einzel Viertelfinale
  • Herren-Doppel Halbfinale
  • Damen-Doppel Viertelfinale
  • Mixed 1. Runde

Donnerstag, 29. Juli:

  • Herren-Einzel Viertelfinale
  • Damen-Einzel Halbfinale
  • Damen-Doppel Halbfinale
  • Mixed Viertelfinale

Freitag, 30. Juli:

  • Herren-Einzel Halbfinale
  • Herren-Doppel Spiel um Bronze/Finale
  • Mixed Halbfinale

Samstag, 31. Juli:

  • Herren-Einzel Spiel um Bronze
  • Damen-Einzel Spiel um Bronze/Finale
  • Damen-Doppel Spiel um Bronze
  • Mixed Spiel um Bronze

Sonntag, 1. August:

  • Herren-Einzel Finale
  • Damen-Doppel Finale
  • Mixed Finale

Die Spiele finden zwischen 11:00 Uhr und 20:00 Uhr Ortszeit statt.

Tennis bei Olympia 2021: Teilnehmer und Favoriten

Derzeit stehen die Teilnehmer am olympischen Tennisturnier noch nicht fest. Einige der größten Stars des internationalen Tennis wie Rafael Nadal und Dominic Thiem haben bereits abgesagt. Der Schweizer Superstar Roger Federer zweifelt nach eigenen Angaben noch. Einerseits sollte eine Goldmedaille bei Olympia 2021 eine späte Krönung seiner Karriere sein, andererseits will er sich keine Quarantäne in Tokio antun.

Als großer Favorit gilt der Serbe Novak Djokovic, der nach seinem Sieg bei den French Open noch die Chance auf einen „Golden Slam“ (alle vier Grand-Slam-Turniere und Olympia-Gold) hat. Zum Kreis der Favoriten gehören weiterhin Daniil Medwedew und Stefanos Tsitsipas. Beim Damenturnier ruhen die Hoffnungen der Gastgeber auf Naomi Osaka, die für Olympia 2021 sogar die Teilnahme am Turnier in Wimbledon absagte.

Tennis bei Olympia 2021: die deutschen Teilnehmer

Der Deutsche Tennis Bund hat seine Nominierungen für Olympia 2021 noch nicht bekannt gegeben. Gesetzt ist der Weltranglistensechste Alexander Zverev, der sich als einziger der deutschen Teilnehmer ernsthafte Medaillenchancen im Einzel ausrechnen kann. Dazu hofft er auf eine Teilnahme am Herren-Doppel. Kevin Krawietz ist aufgrund der Knieverletzung seines Partners Andreas Mies derzeit auf der Suche nach einem neuen Partner. Bei den Damen ist Angelique Kerber gesetzt, die bei den letzten Olympischen Spielen in Rio de Janeiro die Silbermedaille gewann.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare