Deutsche Teams sind sicher dabei

Olympia 2021: Volleyball bei den Olympischen Spielen in Tokio – Zeitplan, Teilnehmer, Modus

Olympic Games 2016 Beach-Volleyball
+
Agatha Bednarczuk aus Brasilien (l.) und Laura Ludwig aus Deutschland (r.) beim Beachvolleyball-Finale in Rio de Janeiro 2016

Die Sportarten Volleyball und Beachvolleyball gehören seit Jahrzehnten zu den Olympischen Spielen dazu. Alle Infos zu den Disziplinen und den Zeitplänen.

Tokio – Volleyball gehört zu den olympischen Disziplinen, welche in zwei Sportarten unterteilt sind. Neben dem klassischen Volleyball gibt es auch Beachvolleyball, doch nur für eine Sportart sind deutsche Teams qualifiziert.

Olympia 2021: Volleyball als olympische Disziplin

Hallen-Volleyball wurde erstmals bei den Olympischen Spielen 1924 ausgetragen. Die US-Amerikaner führten die Sportart vor, doch Teil des Programms war Hallen-Volleyball noch nicht. Nach Entstehung des Volleyballverbandes FIVB veranstalteten Volleyballspieler 1957 ein Turnier. Die Sportart gewann die Aufmerksamkeit der Akteure von Olympia und wurde 1964 erstmals in das olympische Programm aufgenommen.

Das olympische Format im Volleyball gibt es erst seit 1972 – zuvor spielten alle Volleyball-Teams gegeneinander, doch über diesen Turniermodus konnten die Sieger vorzeitig festgelegt werden. Aufgrund dessen wurde der Wettbewerb in eine Vorrunde und eine Finalrunde unterteilt. Die Beliebtheit der Sportart zeichnete sich in den nachfolgenden Jahren weiterhin ab. Seit 1996 spielen bei Männern und Frauen jeweils zwölf Mannschaften um den Sieg.

Verglichen mit anderen olympischen Disziplinen gibt es im Hallen-Volleyball keine klaren Favoriten. Bei den vergangenen Turnieren zeichnete sich eine Dominanz der Brasilianer ab, doch die Goldmedaillen gingen auch an Teams aus Russland (2012) und den Vereinigten Staaten (2008). Im Medaillenspiegel ist Russland mit vier Goldmedaillen auf Platz eins, gefolgt von Brasilien auf Platz zwei mit drei Goldmedaillen. Deutschland ist auf Platz zehn.

Olympia 2021: Beachvolleyball als Variante der klassischen Sportart

1992 war Beachvolleyball eine Demonstrationssportart bei den Olympischen Spielen in Barcelona. Vier Jahre später nahmen die Akteure von Olympia die Sportart fest in das olympische Programm auf. Wie auch im klassischen Volleyball sind alle Kontinentalverbände vertreten und es spielen 24 Mannschaften um die Goldmedaille.

Ganz anders als im klassischen Volleyball zeichnet sich in der Beachvolleyball-Variante eine klare Dominanz bestimmter Nationen ab. Seit Einführung der Disziplin in das olympische Programm gingen sechs von zwölf Goldmedaillen an die USA und drei Goldmedaillen an Brasilien. Unter den Siegern einer Silbermedaille sind hauptsächlich brasilianische Teams vertreten.

Deutsche Teams waren im Beachvolleyball bisher erfolgreich. Die erste Medaille der Deutschen gab es im Jahr 2000 bei den Olympischen Spielen in Sydney. Nach diesem ersten Erfolg errang Deutschland noch zweimal olympisches Gold – bei den Männern sicherte sich 2012 das Team um Julius Brink und Jonas Reckermann die Goldmedaille, das Frauenteam um Laura Ludwig und Kira Walkenhorst gewann 2016 die Goldmedaille.

Olympia 2021: Turniermodus, Regeln und Zeitplan

Beim Hallen-Volleyball spielen jeweils sechs Spieler zweier Mannschaft gegeneinander. Der Ball darf in der eigenen Spielhälfte nicht den Boden berühren und spätestens mit der dritten Ballberührung muss der Ball in der gegnerischen Hälfte sein. Wer drei Sätze gewonnen hat, gewinnt das Spiel. Ein Satz ist entschieden, wenn ein Team 25 Punkte und mindestens zwei Punkte Vorsprung zum Gegner hat.

Im Beachvolleyball steht der Gewinner nach zwei bis drei Sätzen fest. Im Vergleich zum Hallen-Volleyball benötigt der Sieger nur 21 Punkte, jedoch auch zwei Punkte Vorsprung. Bei beiden Volleyball-Varianten kann der letzte Satz auch nur bis 15 Punkten gespielt werden.

Ein genauer Zeitplan für die Sportarten Hallen-Volleyball und Beachvolleyball bei Olympia 2021 steht noch nicht fest. Bisher wurden folgende Tage festgelegt:

  • Beachvolleyball: 24. Juli bis 07. August
  • Hallen-Volleyball: 24. Juli bis 08. August

Für die Spiele im Hallen-Volleyball ist die Ariake Arena vorgesehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare