Mit Ping-Pong ins Guinness-Buch

Hannover - Die Teilnehmer der Expedition “Tischtennis am Elbrus“ haben mit einem Ping-Pong-Match auf gut 5600 Meter Höhe einen Rekord aufgestellt.

Das 14-köpfige Tischtennis-Kletter-Projekt hatte sich am 19. Juli im ukrainischen Dnjepropetrowsk auf den Weg zur Spitze des Berges Elbrus im russischen Kaukasus gemacht. Trotz sehr schwieriger Wetterbedingungen sei es gelungen, das höchst gelegene Tischtennismatch zu bestreiten, berichtete der Weltverband ITTF am Dienstag auf seiner Internetseite. Die Bestmarke wird nach Angaben der Veranstalter im Guinness-Buch der Rekorde erscheinen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Kommentare