Ringrichter bricht Kampf ab

Charr geht gegen Ex-Weltmeister Powetkin K.o.

+
Eine harte Rechte von Alexander Powetkin (r.) schikcte Manuel Charr auf die Bretter.

Moskau - Für Profiboxer Manuel Charr ist der Traum von einem weiteren WM-Kampf vorerst geplatzt. Alexander Powetkin schickte ihn in der siebten Runde mit einer harten Rechten zu Boden.

Der 29 Jahre alte Schwergewichtler aus Köln ging am Freitagabend in Moskau im Kampf um die Internationale Meisterschaft des Verbandes WBC gegen den Russen Alexander Powetkin nach 1:09 Minuten in der siebten Runde K.o. Für Charr war dies die zweite Niederlage in seinem 28. Profikampf. Die erste hatte der Deutsch-Libanese am 8. Oktober 2012 ebenfalls in Moskau gegen den damaligen WBC-Weltmeister Vitali Klitschko aus der Ukraine kassiert.

Powetkin schickte Charr nach einem Schlaghagel mit einer harten Rechten zu Boden, worauf der Ringrichter den Kampf sofort abbrach. Für den Olympiasieger von 2004 war dies der 27. Erfolg in seinem 28. Fight. Der 34 Jahre alte Profi, der einige Jahre beim Berliner Sauerlandstall unter Vertrag stand, hielt zwischen 2011 und 2013 den WM-Titel der WBA. Den Gürtel verlor Powetkin am 5. Oktober 2013 in Moskau nach einer Punktniederlage gegen Dreifach-Weltmeister Wladimir Klitschko aus der Ukraine.

Ein Video des Knockouts ist hier zu sehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

War‘s das? Tommy Haas steht vor dem Karriereende
War‘s das? Tommy Haas steht vor dem Karriereende
Unterhaching zurück in Volleyball-Bundesliga - als Joint Venture mit Innsbruck
Unterhaching zurück in Volleyball-Bundesliga - als Joint Venture mit Innsbruck
Olympiaskandal: Nuzman tritt als NOK-Chef zurück
Olympiaskandal: Nuzman tritt als NOK-Chef zurück
Abteilung Attacke: Kienle und Lange vor Ironman-WM
Abteilung Attacke: Kienle und Lange vor Ironman-WM

Kommentare