Zum vierten Mal in Serie

Nadal chancenlos: Djokovic triumphiert in Peking

+
Novak Djokovic sichert sich zum vierten Mal in Folge den Titel in Peking.

Peking - Tennis-Superstar Novak Djokovic hat seine beeindruckende Serie beim ATP-Turnier in Peking ausgebaut und zum vierten Mal in Serie den Titel geholt.

Der Weltranglistenerste aus Serbien besiegte am Sonntag seinen einstigen Erzrivalen Rafael Nadal ohne Probleme mit 6:2, 6:2. Der Schützling von Boris Becker triumphierte zum insgesamt sechsten Mal bei dem mit 3,94 Millionen Dollar dotierten Wettbewerb.

Nadal verpasste dagegen seinen ersten Hartplatz-Titel seit fast zwei Jahren. Zuletzt hatte der Spanier Anfang 2014 in Doha auf diesem Belag gewonnen. Gegen Djokovic war der frühere Weltranglistenerste über weite Strecken ohne Chance. Vor allem der Aufschlag des 29-Jährigen blieb am Sonntag harmlos - Nadal gelang kein einziges Ass. Nach genau eineinhalb Stunden verwertete der Serbe seinen dritten Matchball mit dem siebten Ass.

Djokovic hat in diesem Jahr überhaupt erst fünf Spiele verloren. Der 28-Jährige geht nun als klarer Favorit in das diese Woche beginnende ATP-Turnier in Shanghai. Für Nadal geht es bei dem Masters noch um wichtige Punkte für das Abschlussturnier der acht besten Spieler des Jahres im November im London.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Wimbledon 2018: So endete die Partie zwischen Jelena Ostapenko und Angelique Kerber
Wimbledon 2018: So endete die Partie zwischen Jelena Ostapenko und Angelique Kerber
Ticker: Kerber steht im Wimbledon-Finale! Klarer Sieg über Ostapenko
Ticker: Kerber steht im Wimbledon-Finale! Klarer Sieg über Ostapenko
Wimbledon 2018: Novak Djokovic gewinnt mit 2:6, 2:6, 6:7 (3:7)
Wimbledon 2018: Novak Djokovic gewinnt mit 2:6, 2:6, 6:7 (3:7)
Wimbledon 2018: So endete das Finale zwischen Angelique Kerber gegen Serena Williams 
Wimbledon 2018: So endete das Finale zwischen Angelique Kerber gegen Serena Williams 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.