Paralympics

Rückschlag für Goalballer: Niederlage gegen die Ukraine

Goalball
+
Die deutschen Goalballer um Felix Rogge unterlagen der Ukraine.

Die deutschen Goalballer haben bei den Paralympics den ersten Rückschlag erlitten. Im zweiten Gruppenspiel verlor der Goldmedaillen-Anwärter in Tokio gegen den EM-Zweiten Ukraine mit 5:11 (1:3).

Tokio - Zum Auftakt hatte Deutschland die Türkei mit 6:4 bezwungen. Der Marburger Michael Dennis war einmal mehr mit drei Treffern bester Schütze. Felix Rogge sorgte für die weiteren Tore. Am Samstag trifft die Mannschaft der Trainer Johannes Günther und Stefan Weil auf Belgien. Die besten vier Teams qualifizieren sich für das Viertelfinale.

Beim Goalball spielen Akteure mit unterschiedlicher Sehbehinderung aus Gründen der Chancengleichheit mit einer Augenmaske. Ziel ist es, einen 1,25 Kilogramm schweren Klingelball ins gegnerische Tor zu werfen. dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare