Verbandswahlen

Schultz bleibt BFV-Präsident - Papenburg verliert deutlich

Bernd Schultz
+
Bernd Schultz, Präsident des Berliner Fußball-Verbandes, sitz auf dem Podium.

Bernd Schultz bleibt für weitere vier Jahre Präsident des Berliner Fußball-Verbandes.

[Berlin - ]Der 63-Jährige, der seit 2004 im Amt ist, gewann deutlich die Wahl gegen seine Herausforderin Gaby Papenburg. Die 61 Jahre alte ehemalige TV-Moderatorin scheiterte beim Vorhaben, als erste Frau einen großen Landesverband im Fußball zu führen.

Sie bekam 33 Stimmen von den abgegebenen 117. Auf Schultz entfielen 81. Es gab drei Enthaltungen. [dpa]

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare