1. tz
  2. Sport
  3. Mehr Sport

„Sehr gute Voraussetzungen“: Petkovic plant für Saison 2022

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Petkovic
Will mindestens noch ein Jahr spielen: Andrea Petkovic. © Petr David Josek/AP/dpa

Die deutsche Tennisspielerin Andrea Petkovic will auch im kommenden Jahr ihre aktive Karriere fortsetzen - falls sie von Verletzungen verschont bleibt und ihr Körper mitspielt.

Prag - Sie sei mittlerweile in der Weltrangliste als 76. wieder so gut platziert, dass sie „bei allen Grand Slams spielen“ könne, sagte die 34 Jahre alte Darmstädterin nach dem Aus der deutschen Damen-Auswahl in der Gruppenphase des Billie Jean King Cups.

Sie habe aufgrund ihrer Platzierung in der Rangliste „sehr gute Voraussetzungen für nächstes Jahr“ und hoffe zudem, dass sie 2022 ihre Turniere besser planen und dosieren könne als zuletzt. „In diesem Jahr war es so, dass ich nach Wimbledon alles durchspielen musste, um mein Ranking zu verbessern. Das habe ich auch geschafft, aber am Ende war die Energie dann ein bisschen raus, was schade war, weil ich spielerisch auch wieder den Anschluss gefunden hatte“, schilderte die ehemalige Nummer neun der Welt ihre Situation.

Es hängt auch vom Körper ab

Körperlich habe sie in den vergangenen Wochen „schon ein paar Kleinigkeiten gemerkt, die dann nicht mehr so leicht auszumerzen sind“, sagte Petkovic. „Ich gebe mein Bestes und versuche, mich da durchzukämpfen, aber ist einfach ein bisschen anders als früher.“

Im August hatte Petkovic im rumänischen Cluj-Napoca ihren ersten Turniersieg seit 2015 gefeiert und zuvor in Hamburg das Endspiel erreicht. Die immer wieder von auch langwierigen Verletzungen zurückgeworfene Petkovic hat sich inzwischen schon erfolgreich als Buchautorin und Fernsehmoderatorin versucht, doch erst einmal will sie weiter Tennis spielen. „Vielleicht kann ich mit einer besseren Planung noch mal ein ganzes Jahr dranhängen, aber alles immer unter dem Vorzeichen meines Körpers, garantieren kann ich es nicht.“ dpa

Auch interessant

Kommentare