1. tz
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Seider schießt Siegtor für Detroit - Stützle trifft zweimal

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

New York Islanders - Detroit Red Wings
Givani Smith (M) von Detroit Red Wings feiert mit seinem Teamkollegen Moritz Seider sein Tor. Im Hintergrund Andy Greene von New York Islanders. © Duane Burleson/AP/dpa

Eishockey-Nationalverteidiger Moritz Seider hat die Detroit Red Wings in der nordamerikanischen Profiliga NHL zum fünften Sieg in Serie geführt.

Ottawa - Der 20 Jahre alte Verteidiger schoss den entscheidenden Treffer zum 4:3 in der Verlängerung gegen die New York Islanders. Für die Islanders war es die zehnte Niederlage nacheinander. „Das war nicht unser bestes Spiel“, räumte Seider ein. Mit mehr als 27 Minuten hatte der NHL-Neuling die meiste Spielzeit aller Akteure.

Stürmer Tim Stützle war für die Ottawa Senators sogar doppelt erfolgreich. Auch dank seiner beiden Treffer ging das Team aus Kanada nach einer Durststrecke von sechs Niederlagen und zuletzt dem 3:2-Sieg bei den Carolina Hurricanes wieder als Sieger vom Eis: Beim 6:5-Overtime-Sieg der Senators gegen die Colorado Avalanche traf der 19 Jahre alte Stützle im zweiten Drittel zum 3:2 und 5:2.

Die Minnesota Wild mit dem Augsburger Nico Sturm bleiben in der Central Division souveräner Spitzenreiter. Dank eines 4:3 (1:0, 2:3, 0:0, 1:0) nach Verlängerung gegen die Toronto Maple Leafs verbuchte die Mannschaft aus St. Paul bereits ihren 17. Saisonsieg sowie den sechsten Erfolg nacheinander. Sturm blieb ohne Torbeteiligung. dpa

Auch interessant

Kommentare