Tod nach schwerer Krankheit

Sie wurde nur 38: Trauer um Ringerin Yvonne Englich

+
Yvonne Englich ist tot.

Die frühere Ringerin Yvonne Englich, Bronzemedaillen-Gewinnerin bei der Frauen-EM 2011, ist im Alter von 38 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben.

Dortmund - Der Deutsche Ringer-Bund (DRB) trauert um Yvonne Englich. Die ehemalige EM-Dritte erlag im Alter von nur 38 Jahren einem Krebsleiden. Das gab der DRB am Montag auf seiner Internetseite und via Facebook bekannt. "Unser Mitgefühl gilt ihrer gesamten Familie", hieß es dort.

Englich hinterlässt Eheman Mirko und zwei Kinder. Mirko Englich hatte bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking Silber gewonnen. Yvonne Englich nahm an mehreren Welt- und Europameisterschaften teil.

sid

Auch interessant

Meistgelesen

Tennis-Skandal: Gegnerischer Trainer lästert über Julia Görges ab - wie ein Mann „mit großen ...“
Tennis-Skandal: Gegnerischer Trainer lästert über Julia Görges ab - wie ein Mann „mit großen ...“
Box-Tragödie: Kämpfer stirbt nach K.o. - Gegner mit emotionalem Statement
Box-Tragödie: Kämpfer stirbt nach K.o. - Gegner mit emotionalem Statement
Spektakulärer Hawaii-Ironman für deutsche Athleten: Lange gibt auf - Frodeno siegt mit Streckenrekord
Spektakulärer Hawaii-Ironman für deutsche Athleten: Lange gibt auf - Frodeno siegt mit Streckenrekord
Bronze-Gewinnerin Gesa Krause mit freizügigen Bikini-Bildern
Bronze-Gewinnerin Gesa Krause mit freizügigen Bikini-Bildern

Kommentare