Deutschen Tourenwagen-Masters

Sophia Flörsch fährt DTM-Saison 2021 im Audi für Abt

Sophia Flörsch
+
Wechselt von der Formel 3 in die DTM: Sophia Flörsch.

Rennfahrerin Sophia Flörsch wird als elfte Frau im Deutschen Tourenwagen-Masters (DTM) an den Start gehen.

Kempten - Die 20-Jährige erhält für die Saison 2021 bei Abt Motorsport ein drittes Audi-Cockpit und ist in der am 18. Juni in Monza beginnenden Saison Teamkollegin des ehemaligen DTM-Champions Mike Rockenfeller sowie des Südafrikaners Kelvin van der Linde. „Ich freue mich riesig, in der DTM an den Start zu gehen“, sagte Flörsch, „ich bin sehr stolz, dass ich diese Chance bekomme, mich gegen ein so starkes Fahrerfeld zu beweisen.“

Die gebürtige Münchnerin war zuvor in der Formel 3 aktiv und wurde durch einen spektakulären Unfall 2018 beim Grand Prix in Macau bekannt, bei der sie eine Wirbelsäulenfraktur davontrug, die aber nach einer Operation keine bleibenden körperlichen Schäden hinterließ. Flörsch bleibt bei Abt nicht die einzige Frau. Erstmals stellt das Team seiner Fahrerin mit Laura Müller auch eine weibliche Renningenieurin und mit Maike Frik eine weibliche Teammanagerin zur Seite, wie Abt am Montag mitteilte.

Die neue Saison wird erstmals mit GT3-Autos bestritten, nachdem im letzten Jahr Audi sein Werksengagement eingestellt hat und BMW als einziger Hersteller übrig blieb. Flörsch wandelt damit auch in der Nachfolge von Ellen Lohr. Die 55-Jährige aus Mönchengladbach ist bisher die einzige Frau, die ein Rennen in der DTM gewinnen konnte. 1992 setzte sich Lohr in einem Mercedes gegen die Männer-Konkurrenz durch. dpa

Auch interessant

Kommentare