Jubiläum

Sport1 feiert im Doppelpass Geburtstag: 25 Geschichten zu 25 Jahren

+
Sport1 Doppelpass: Doppelpass-Experte Marcel Reif (l-r) Daniel Berg, Thomas Helmer, Michael Ballack, Christian Falk und Ivo Hrstic sitzen am 05.11.2017 bei der Fußball-Talkrunde CHECK24 Doppelpass im Hilton Munich Airport Hotel in München (Bayern).

Seit 25 Jahren mittendrin statt nur dabei – Sport1 feiert Jubiläum! 1993 hatte der Sender Premiere, damals noch als DSF. Am Sonntag feiert Sport1 im Doppelpass ab 11 Uhr Geburtstag. Zeit für einen Rückblick.

München -  tz-Kolumnist Jörg Heinrich blickt mit 25 Geschichten zurück auf ein Vierteljahrhundert deutschen Sport, von Udo bis Uli, von Lattek bis Hoeneß.

1. Start

Los ging’s beim Deutschen Sportfernsehen (DSF) in Ismaning am 1. Januar 1993. Der Kanal von Medien-Mogul Leo Kirch trat die Nachfolge von Silvio Berlusconis Tele 5 an. Der spätere DSF-Programmdirektor Kai Blasberg erinnert sich im Mediendienst DWDL: „Die Tele 5ler waren nicht sonderlich erbaut und drohten mit der Sprengung des Satelliten.“

2. Montagsspiel

Von 1993 bis 2017 übertrugen DSF und Sport1 das legendäre Montagsspiel der 2. Liga. Die Fans waren am Anfang sauer über den ungewohnten Termin. „Scheiß DSF“-Plakate gehörten in den Stadien jahrelang zur Folklore.

3. Doppelpass

Am 3. September 1995 lief die erste Ausgabe der Sendung, die Chefredakteur Rudi Brückner eigentlich gar nicht moderieren wollte: „Ich quatsch doch nicht jeden Sonntag mit dicken Männern über Fußball.“ Dann quatschte er doch, und der Dopa wurde Kult.

Screenshot aus der ersten Doppelpass Talkrunde im damaligen Deutschen Sportfernsehen (DSF, heute Sport1) am 03.09.1995. Rechts im Bild ist der damalige Moderator Rudolph Brückner.

4. Wonti & Co.

Bis 2004 moderierte Brückner den Doppelpass. Dann folgte bis 2015 Jörg Wontorra, und heute mimt der brave Thomas Helmer den ­Gastgeber. Am süffigsten und skandalträchtigsten war der Dopa unter Wonti – der Rudi Assauer Alkohol­probleme unterstellte und ­Robin Dutt ­„Robin Hood“ nannte.

Fußball-Moderator Jörg Wontorra lacht in der Sendung "Doppelpass" des Deutschen Sport-Fernsehens (DSF) am 07.03.2004 in München.

5. Phrasenschwein

Doppelpass-Redakteur Jörg Krause war vom Endlos-Gerede dermaßen genervt, dass er 1998 die Fünf-Mark-Sau erfand. Das erste Phrasenschwein erstand Produzent Blasberg für 1,99 Mark beim Marktkauf in Unterföhring.

6. Udo Lattek Spruch über van Gaal

Von 1995 bis 2011 gab Udo im Doppelpass den galligen TV-Bundestrainer. Typischer Spruch über Louis van Gaal: „Er ist ein ausgezeichneter Trainer, aber als Mensch ist er ein Arsch.“

7. Tennis

In der zweiten Sendewoche bescherte Boris Becker dem DSF 1993 die erste Millionenquote, mit seinem Turniersieg in Doha. Weniger glücklich war der Sender über Beckers spektakulären Talkshow-Flop Becker 1:1, der 2004 nach acht Monaten aus dem Programm flog.

8. Barbara Schöneberger

Die blonde Mehrzweck-Moderatorin startete ihre TV-Karriere 1999 als Tennisreporterin beim DSF. In der Sendung Tiebreak interviewte Babs unter anderem den sehr jungen Philipp Kohlschreiber.

9. Robert Wieschemann

Der damalige Aufsichtsratschef des 1. FC Kaiserslautern hat sich den Preis für den konfusesten Doppelpass-Auftritt verdient. Er irrte 2002 durch die Sendung („Wir haben alle ein Defizit an Durchblick“) und musste danach zurücktreten.

10. Uli Hoeneß

Lieferte im Doppelpass legendäre Auftritte ab. 2000 rief er in Sachen Christoph Daum an und wetterte mit Puls 200: „Was denken denn die Kinder, wenn ein Bundestrainer so ­locker drogenabhängig sein kann?“ Zwei Jahre später verkündete er, dass Lothar Matthäus beim FC Bayern nicht einmal mehr Greenkeeper wird.

11. Karl-Heinz Wildmoser

Saß 2004 rauchend im Doppelpass und erklärte sich in Sachen Allianz-Arena-Korruption für „absolut unschuldig“. Zweites Wildmoser-Highlight im DSF war ein Autounfall mitten in einem Interview. Da schimpfte der ­Löwen-Präse: „Glaubst, dass der bissl bled is, der fahrt ma da voll hinten drauf!“

12. Darts-Kult

2004 übertrug das DSF erstmals die WM und machte Elmar Paulke zur Stimme des Darts in Deutschland. Beim WM-Finale an Neujahr 2018 gab’s mit bis zu 2,73 Millionen Zuschauern gerade den nächsten Quotenrekord.

13. Champions League

Normalerweise war im DSF eher die 2. Liga zu Hause. Aber 2006/07 übertrug der Sender die Champions League eine Saison lang live und unverschlüsselt, in einer Kooperation mit Premiere.

14. Neuer Name

Weil das DSF seinen Ruf mit Sexy Sport Clips und dubiosen Anruf-Shows gründlich ruiniert hatte, startete der Sender am 11. April 2010 als Sport1 neu. Damit war auch der legendäre Slogan Mittendrin statt nur dabei passé.

15. Kloppo-Rekord

Der Europa-League-Thriller zwischen Borussia Dortmund und Jürgen Klopps FC Liverpool sorgte 2016 für die höchste Quote in der Geschichte von DSF und Sport1. 6,26 Millionen schauten zu.

16. Buschi & Co.

Jede Menge TV-Prominenz startete seine Karriere in ­Ismaning – darunter Wolff Fuss, Matthias Opdenhövel oder Laura Wontorra. ARD-Legende Hajo Rauschenbach gab im DSF seinen TV-Abschied. Und von 1993 bis 2013 war Frank Buschmann das Gesicht von DSF und Sport1.

17. Bundesliga-Radio

Von 2013 bis 2017 sendete Sport1 sein eigenes Heute im Stadion. Die Bundesliga lief im Internet-Radio auf Sport1.FM. Trotz oft exzellenter Übertragungen war letzten Sommer Schluss. Denn gegen das Geld von Amazon, das die Rechte übernahm, konnte Sport1 nicht anstinken.

18. Sexy Sport Clips

Die Schmuddelecke gibt es immer noch. Nachts laufen auf Sport1 sportliche Aktivitäten der besonderen Art, zum Beispiel Das wilde Treiben in der Beautyklinik. Irgendwo muss das Geld für die teuren Sportrechte ja reinkommen.

19. Die Hummels-Mama

Der Doppelpass hat viele Väter – und eine Mutter. Die damalige DSF-Fußballchefin Ulla Holthoff war beim Start federführend dabei. Der Doppelpass ist nicht ihr einziges „Baby“: Sie ist die Mutter von Mats Hummels.

20. Der Sport-Oscar

Ende der 90er packte das DSF der Größenwahn. Die Ismaninger erfanden den deutschen Sport-Oscar namens „Victor“. Die Ehrung floppte gewaltig, trotz Promi-Preisträgern von Becker bis Beckenbauer – und trotz ­sündteurer Auszeichnungen. Jede der bemerkenswert hässlichen Trophäen kostete 1300 Mark.

21. Udo in der Kneipe

1996 gewann der FC Bayern den Uefa-Cup. Weil das DSF keine Rechte hatte, setzte der Sender Udo Lattek beim Halbfinale in einer ­Kneipe in Barcelona vor den Fernseher und ließ ihn über das Spiel plaudern, das er gerade sah. Udos Gesprächspartner bei der nicht allzu erfolgreichen Übertragung war Dieter ­Nickles, heute Pressemann beim FC Bayern.

22. Die Lothar-Matthäus-Tagebücher

1997 veröffentlichte der Bayern-Kapitän seine „geheimen Tagebücher“, in denen er über Teamkollege Klinsmann herfiel. Das DSF verfilmte das Lothar-Tagebuch als Foto-Lovestory à la Bravo – der Gipfel des Trash! Zur Belohnung gab’s erstaunlich gute Quoten.

23. Die Mario-Basler-Wette

15 Punkte fehlten Kaiserslautern 2002/03 bereits zum rettenden Ufer. Mario Basler, damals noch für die Pfälzer am Ball, wettete im Doppelpass trotzdem 10.000 Euro auf den Klassenerhalt – unter anderem gegen Jürgens Drews. Super-Mario gewann die Wette, Lautern blieb drin.

24. Das Geheimnis der Palmen

Zum Doppelpass am Münchner Flughafen gehört die Musik – und die riesigen Palmen, bei denen sich alle fragen, ob sie echt oder künstlich sind. Die Musik kam jahrelang vom Jazz-Trio La Haze und danach von Udo-Jürgens-Sohn DJ John ­Munich. Und die Palmen sind echt, allerdings mit einem Glasfaser-Überzug „mumifiziert“.

25. Harald Schmidt

Zuerst spielte der Late-Night-Großmeister den ­Doppelpass in seiner Show nach. Und dann kam er 2008 selbst zu Wonti in die Sendung, gemeinsam mit Franz ­Beckenbauer. Sein Tipp für Lukas Podolski: „Poldi soll sich für fünf Millionen Euro von Bayern freikaufen.“ ­Heute hebt Marcel Reif im ­Doppelpass das Stammtisch-Niveau, er ist seit 2016 Dauergast.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Box-Tragödie: Kämpfer stirbt nach K.o. - Gegner mit emotionalem Statement
Box-Tragödie: Kämpfer stirbt nach K.o. - Gegner mit emotionalem Statement
Gesa Krause mit Bikini-Bildern - Das begeistert Fans
Gesa Krause mit Bikini-Bildern - Das begeistert Fans
Tennis-Eklat: Coach lästert über Julia Görges ab - wie ein Mann „mit großen ...“
Tennis-Eklat: Coach lästert über Julia Görges ab - wie ein Mann „mit großen ...“
Tour de France 2020: Kletterpartie für Buchmann & Co.
Tour de France 2020: Kletterpartie für Buchmann & Co.

Kommentare