Starker achter Platz für Neureuther

+
Felix Neureuther hat im Riesenslalom einen starken achten Platz geholt.

Whistler - “Iceman“ Carlo Janka ist in der Nervenschlacht um den Olympiasieg im Riesenslalom cool geblieben, Felix Neureuther hat mit einem tollen Achtungserfolg seine Medaillen-Ambitionen für den Slalom unterstrichen.

Weltmeister Janka aus der Schweiz ließ sich beim Krimi in Whistler wie gewohnt nicht aus der Ruhe bringen und holte sich die Goldmedaille in einem spannenden Rennen. Der 23- Jährige gewann am Dienstag vor dem Norweger Kjetil Jansrud, der 39/100 Sekunden zurück von Platz neun nach dem ersten Lauf noch vorfuhr. Dritter wurde dessen Landsmann Aksel Lund Svindal.

Neureuther, der das Rennen vor allem zur Einstimmung auf den Slalom am Samstag nutzen wollte, fuhr mit einer überraschend starken Vorstellung auf Platz acht. “Das ist ein unglaublich schönes Gefühl“, sagte er. Im Weltcup war Neureuther in dieser Disziplin bislang nur einmal in die Top-15 vorgedrungen.

Promis bei Olympia: Die Spiele der Stars

Promis bei Olympia: Die Spiele der Stars

Nicht nur Sportstars sind bei den Olympischen Spielen in Vancouver zugegen. Vbidon Politikern bis zu Musik-Promis ließen sich einige sehen. Da zückte sogar eine Athletin wie Maria Riesch (Foto) begeistert die Kamera. © Getty
Riesch schießt ein Erinnerungsfoto mit Stephanie zu Guttenberg © Getty
Prost! © Getty
Die Politikergattin begleitete ihren Mann, den deutschen Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg, nach Vancouver. Jener stößt hier mit Parteifreund Horst Seehofer an. © Getty
Von links nach rechts: Stephanie zu Guttenberg, Maria Riesch und die Ex-Skistars Markus Wasmeier und Rosi Mittermaier © Getty
Von links nach rechts: Markus Wasmeier, Rosi Mittermaier, Horst Seehofer, Karl-Theodor zu Guttenberg, Christian Neureuther © Getty
Franziska van Almsick feierte mit Maria Riesch deren Goldmedaille © dpa
Und beide genehmigten sich ein Weißbier zusammen © dpa
Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) spricht vor Pressevertretern © Getty
Schließlich halten jede Menge bayerische Athleten die deutschen Fahnen hoch. © Getty
Jetzt wird's international: Sänger Michael Bublé schreibt Autogramme © AP
Schauspieler Jon Hamm ("Mad Men") gönnt sich ein Eishockey-Spiel und einen Snack © AP
Schwimmstar Michael Phelps ... © AP
... schaut, was die Sportlerkollegen so machen. © AP
Schauspiellegende Donald Sutherland sieht sich ein Eishockey-Spiel an. © AP
Willy Bogner, Katarina Witt und Münchens OB Christian Ude sind auch nach Vancouver gereist © dpa
Alle mit einer wichtigen Mission: Sie werben für Olympia 2018. © dpa
US-Vizepräsident Joe Biden ... © dpa
... ließ sich gleich mehrfach blicken. © dpa
Innenminister Thomas de Maizière gratuliert Magdalena Neuner zur Medaille © Getty
Hier schaut er sich mit seiner Frau Jill einen Eiskunstlauf-Wettkampf an © dpa
Dass bei der Eröffnungsfeier einige Stars auf der Bühne standen, ist natürlich nicht überraschend. Wir zeigen Sie ihnen dennoch - gehören ja schließlich dazu, zu den Olympia-Promis. © Getty
Nelly Furtado und Bryan Adams schmetterten bei der Zeremonie ... © Getty
... und lassen sich danach feiern © Getty
Die kleine Nelly im großen Scheinwerferlicht © Getty
Danke, danke! © Getty
Die Olympische Flamme entzündete Wayne Gretzky © Getty
Die kanadische Eishockey-Legende ließ sich diese Ehre nicht nehmen. © Getty
Black-Music-Star Estelle ("American Boy") kam aus London nach Vancouver © AP
Kalt ist's in Vancouver © AP
Sarah McLachlan ... © AP
... und k.d. lang sind in Deutschland nur Eingeweihten ein Begriff. In Kanada sind sie Megastars © dpa

“Schön, wenn man sieht, dass das bei Olympia passiert. Dass man mit dem Druck und dem Ganzen umgehen kann“, sagte Neureuther, der schon bei seiner ersten Fahrt auf der “Dave Murray“-Piste gut zurecht kam. “So nah war ich im Riesenslalom in meinem Leben noch nicht dran“, staunte der 25-Jährige selbst ein bisschen angesichts von nur 0,97 Sekunden Rückstand und Platz 13 im ersten Durchgang. Fast schon in Siegerpose stand er nach der gelungenen Vorstellung im Zielraum - im zweiten Durchgang durfte er sogar kurz in die Leaders Box. Mutter Rosi Mittermaier knipste begeistert ein Erinnerungsfoto von der Tribüne aus.

“So weit war Felix im Riesenslalom noch nie vorne. Er ist wirklich super gefahren. Ist halt doch ein Olympionike“, sagte Alpin-Direktor Wolfgang Maier und war vom Kitzbühel-Sieger im Slalom “überrascht“. Das geplante “Anfreunden“ mit dem Berg ist sicherlich gelungen.

Einen Tag vor der Damen-Entscheidung im Riesentorlauf mit Weltmeisterin Kathrin Hölzl (Bischofswiesen) ging es bei den Herren heiß her. Nur 2/100 Sekunden hatte Janka nach dem ersten Durchgang Vorsprung auf den Österreicher Romed Baumann. Dessen Angriff auf Gold gelang nicht, denn Janka blieb wieder einmal ganz cool. Die Österreicher präsentierten sich auf den Plätzen vier bis sechs mannschaftlich stark, aber blieben wieder ohne das so sehr herbeigesehnte Edelmetall. Die vorgelegten Bestzeiten beeindruckten den 23-jährigen Janka zumindest äußerlich nicht und wie bei der WM in Frankreich vor einem Jahr carvte er dank seiner Ausnahmetechnik sicher zum Titel.

So leben die Athleten: Bilder aus dem Olympischen Dorf

So leben die Athleten: Bilder aus dem Olympischen Dorf

1,1 Milliarden Kanada-Dollar (648 Millionen Euro) hat sich Vancouver die 1100 Wohneinheiten, die nach den Spielen verkauft werden, kosten lassen. © dpa
Hier sehen Sie die Bilder aus dem Olympischen Dorf. © AP
Der deutsche Eisschnellläufer Marco Weber zeigt "seine" vier Wände. © dpa
Hier kocht er © dpa
Hier schläft er © dpa
Und hier genießt er den Ausblick © dpa
Schick ist es, aber nicht luxuriös - aber die Athleten sind ja auch nicht zum Urlaubmachen hier. © dpa
Der Speisesaal - einen McDonald's gibt es auch © dpa
Der Fitnessraum © dpa
Hier können sich die Athleten mit Kleinigkeiten eindecken © dpa
Polizisten sorgen für Sicherheit © dpa
Das deutsche Team unterhält natürlich ein eigenes Mannschaftsbüro © dpa
Hier wohnen die Deutschen © dpa
Alles atmet Olympische Stimmung © dpa
Britische Athletinnen beim Strampeln © AP
Auch für Zerstreuung ist gesorgt © AP
Konrad Niedswiedzki und Anna Rokita aus Österreich beim Videospielen. © AP
Gigi Marvin spielt eigentlich Eishockey, versucht sich aber hier auch gerne mal mit Tennis © AP
Tatiana Rosanova (Russland), Ehemann Dimitri Lobkov und ihr kleiner Sohn Denis lassen es sich schmecken © AP
Katarzyna Wozniak beim Billard - anstrengend wird es für die Athleten schließlich noch oft genug © AP

Langsam hatte sich der Allrounder, der trotz seines jungen Alters schon in drei verschiedenen Weltcup-Disziplinen gewinnen konnte, an die Medaille herangepirscht. Platz elf in der Olympia-Abfahrt, Rang acht im Super und Vierter in der Kombination - nun wurde die olympische Steigerungsfahrt belohnt. Die Schweizer Fans feierten den zweiten Olympiasieg nach dem von Didier Defago in der Königsdisziplin Abfahrt überschwänglich und ließen ihre großen Kuhglocken läuten.

Gestoppt wurde der Erfolgszug des Amerikaners Bode Miller. Nach drei Medaillen in Whistler, darunter Kombi-Gold, schied der 32- Jährige am Dienstag nach einer wilden Fahrt aus.

dpa

Auch interessant

Kommentare