Sieg oder Rücktritt

Vor Stieglitz-Fight: Psychodruck für Abraham

+
Startrainer Ulli Wegner mit Boxer Arthur Abraham.

München - Startrainer Ulli Wegner (73) steht am kommenden Samstag mit Boxer Arthur Abraham vor einer schweren Titelverteidigung: dem vierten Fight gegen Robert Stieglitz. Die tz traf den Coach im Trainingscamp Kienbaum.

Wie fit ist Arthur?

Wegner:  Nach zwei Wochen Athletiktraining an der Ostsee und dem Trainingscamp in Kienbaum sind Arthurs Sparringskämpfe beeindruckend! Er hat sogar Cruisergewichtler auf die Bretter gelegt.

Früher war Ihnen manchmal der „Trainingseifer“ nicht groß genug. Wie sah es diesmal aus?

Wegner: Arthur ist kein pflegeleichter Athlet. Es ist immer wieder eine Mammutaufgabe, den Jungen in Topform zu bringen. Es ist wohl die größte Herausforderung, die ich in meinem Trainerleben habe. In der Öffentlichkeit macht er seinem Kampfnamen „King Arthur“ alle Ehre – bei mir im Training muss er sich unterordnen. Das ist ein Zwiespalt, mit dem Arthur so seine Probleme hat. Jack Culcay ist da zum Beispiel der genaue Gegenentwurf. Daher habe ich ihn von Beginn an in die Vorbereitungen eingebunden – ein psychologisches Mittel, um Arthur zu provozieren.

Eine Niederlage gegen Stieglitz ist nicht eingeplant…

Wegner: Für Arthur war das Boxen die Chance seines Lebens. Er hat die Chance erkannt und genutzt. Er ist ein reicher Mann geworden, er ist ein Liebling der Nation. Warum, weiß ich nicht, aber es ist so. Er hat gerade bis 2017 unterschrieben. Arthur verfügt über ein riesiges Potenzial und eine unwahrscheinliche Schlagkraft, aber er ist körperlich noch nicht ausgelotet. Ich gehe davon aus, dass er in Halle einen eindeutigen Sieg landet. Wenn Arthur bei dieser Vorbereitung und bei seinem Können verliert, wäre das für mich erschütternd, dann wäre ich mit meinem Latein am Ende und könnte nur sagen, das war’s als Trainer.

Also Top oder Flop?

Wegner: Wir werden von Wilfried Sauerland gut geführt. Arthur ist ein Kern unseres Unternehmens. Um unseren Boxstall sozial abzusichern, ist Arthur als Titelverteidiger gefragt. Wir müssen aufpassen, dass uns keiner überholt. Deshalb gibt es nur top.

Keine Chance für Stieglitz?

Wegner: Grundsätzlich hat im Boxen jeder seine Chance. Aber Arthur kämpft jetzt zum vierten Mal gegen Stieglitz. Robert kann nur nach vorn gehen. Wir haben seine Taktik durchschaut. Er drückt erst unheimlich aufs Tempo, lässt dann aber nach. Er besitzt nicht den Hammer, mit dem er Arthur auf die Bretter zwingen kann.

Maximal 76,203 kg darf Arthur als Supermittelgewichtler auf die Waage bringen…

Wegner: Arthur hat seine eigenen Ernährungsmethoden. Eine Niederlage auf der Waage wäre für ihn schlimmer als im Ring.

Interview: M. Hönel

Auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie die French Open 2017 live im Free-TV und Live-Stream
So sehen Sie die French Open 2017 live im Free-TV und Live-Stream
WTA-Turnier in Nürnberg: Laura Siegemund schwitzt nur kurz
WTA-Turnier in Nürnberg: Laura Siegemund schwitzt nur kurz
Cleveland Cavaliers vor Finaleinzug - Irving dreht auf
Cleveland Cavaliers vor Finaleinzug - Irving dreht auf

Kommentare