Showdown in der NFL

Super Bowl: Duell der Quarterbacks - Holt Tom Brady seinen siebten Titel - oder ärgert ihn Patrick Mahomes?

Duell der Quarterbacks: Patrick Mahomes führt seine Kansas City Chiefs im Super Bowl an.
+
Duell der Quarterbacks: Patrick Mahomes führt seine Kansas City Chiefs im Super Bowl an.

Im Super Bowl treffen mit Tom Brady und Patrick Mahomes zwei der besten Quarterbacks der NFL aufeinander. Jeder von ihnen ist heiß auf einen weiteren Titel.

München/Tampa - Es ist, als ob ein Hollywood-Autor das Drehbuch für diesen 55. Super Bowl geschrieben hat. Zwar stehen sich in der Nacht auf Montag (8. Februar, Spielbeginn 00.30 Uhr, ProSieben) die gastgebenden Tampa Bay Buccaneers und Titelverteidiger Kansas City Chiefs gegenüber – aber eigentlich ist es ein ­Duell von zwei Spielern: den Quarterbacks Tom Brady (43) und Patrick Mahomes (25). Denn obwohl beide dieses Spiel nicht alleine gewinnen können, ist es ihre Auseinandersetzung, die die Football-Fans fasziniert.

Super Bowl: Duell der NFL-Aushängeschilder - Wer holt seinen nächsten Titel?

Sechsmal gewann Brady mit den New England Patriots den Super Bowl. Er ging vor der Saison – nicht so ganz freiwillig – und heuerte bei den Buccaneers (auf Deutsch Freibeuter) an. „Wir sind ein Spiel entfernt vom ultimativen Ziel in diesem Sport“, sagt Brady, den viele für den Greatest of All Time (Größter Footballer aller Zeiten) halten. „Wenn du ein junger Athlet bist und nicht zu Typen wie Tom Brady aufblickst, dann bist du verrückt“, sagte Mahomes. Er führte im Vorjahr die Chiefs zu seinem ersten Super-Bowl-Sieg. Mahomes habe, sagt Brady, „alle physischen und alle mentalen Werkzeuge“. Vor der Saison verlängerten die Chiefs Mahomes’ Vertrag für zehn Jahre und 450 Millionen Dollar (397 Millionen Euro). Er ist designierter Nachfolger von Brady als Aushängeschild der NFL.

Tom Brady will seinen siebten Super-Bowl-Titel holen.

Das letzte Duell der beiden gewann Mahomes vor zwei Monaten mit 27:24 – auch diesmal erwarten die Experten einen offensiven Schlagabtausch. Die Chiefs sind Favorit, aber Tampa hat als erstes Team der Geschichte ein Super-Bowl-Heimspiel. 25.000 werden im Stadion dabei sein, darunter 7500 geimpfte Pflegekräfte mit Freikarten. Country-Star Eric Church und Soul-Diva Jazmine Sullivan singen die US-Hymne, in der Halftime-Show tritt der kanadische R&B-Sänger The Weekend auf. 100 Millionen in den USA und weltweit 800 Millionen schauen live zu. Denn Brady gegen Mahomes – das ist großes Kino.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare