Fans nicht gerade begeistert

Super Bowl: „Erinnert an Serge Gnabry“ - Künstler bezahlt sieben Millionen Dollar für Halbzeit-Flop

The Weeknd bei der Super-Bowl-Halbzeitshow.
+
The Weeknd bei der Super-Bowl-Halbzeitshow.

Tampa Bay hat den Super Bowl gewonnen. Die Fans diskutierten natürlich auch über die Halbzeitshow von „The Weeknd“.

  • Super Bowl LV: Die Tampa Bay Buccaneers trafen auf die Kansas City Chiefs.
  • „The Weeknd“ lieferte die Halbzeitshow, für die er sieben Millionen Dollar aus eigener Tasche bezahlte.
  • Bei den Fans kam der Auftritt nicht unbedingt gut an.

Update vom 8. Februar, 05.39 Uhr: Er wurde mit Spannung erwartet, konnte am Ende aber irgendwie nicht das halten, was er versprach: Die Tampa Bay Buccaneers gewannen den Super Bowl LV deutlich mit 31:9, Tom Brady steckte sich seinen siebten Ring an und wurde natürlich zum MVP gewählt - alles wie gehabt also.

Das Spiel war nicht der Burner - und vielen Fans gefiel auch die Halbzeitshow von Superstar „The Weeknd“ nicht. Der Kanadier ballerte zwar einen Tophit nach dem anderen raus („Blinding Lights“, „Save Your Tears“, „Starboy“, etc.), auf Twitter gab es dennoch schnell Unmut. „Der Halbzeitshow fehlte alles. Weekend ne Lachnummer, Show na ja“, „Leider einer der langweiligsten Super Bowls aller Zeiten - passend zur Halbzeitshow - aber mit dem richtigen Sieger!“, „The Weekend erinnert mich irgendwie an Serge Gnabry... Wobei der wahrscheinlich mehr entertainen würde“ oder „The Weeknd hat für ne lame ass Halbzeitshow 7 Mio von seinem Vermögen investiert“, war dort zu Lesen. Vor allem der letzte Umstand macht einen nachdenklich.

Der Künstler hatte vorab angekündigt, den Ausgaben der Produktion sieben Millionen Dollar aus eigener Tasche hinzuzufügen - damit bei seiner Show wirklich gar nichts schief geht. Das tat es am Ende auch nicht, so richtig vom Hocker wurde aber auch niemand gerissen. Erstaunlich war eher, dass manch ein Spieler unmittelbar nach Wiederanpfiff auf dem Rasen ausrutschte. An der krachenden Niederlage für Patrick Mahomes und die Chiefs hätte aber auch ein besserer Halt nichts geändert.

Super Bowl: Tampa Bay Buccaneers gegen die Kansas City Chiefs

Erstmeldung vom 3. Februar, 13.24 Uhr: München/Tampa - Mehr Spektakel geht einfach nicht! In der Nacht von Sonntag auf Montag (deutscher Zeit) steigt in den USA mit dem 55. Super Bowl wieder mal eines der größten Einzelsport-Events der Welt. Und selbst Football-Laien werden mit den Namen Tom Brady und Patrick Mahomes etwas anfangen können. Beide Quarterbacks treffen Sonntagnacht aufeinander und das auf Augenhöhe.

Bradys Status als Bester aller Zeiten (GOAT = Greatest Of All Time) im American Football gilt als unbestritten. Der 43-Jährige steht zum zehnten Mal in einem Super Bowl und könnte sich mit einem Sieg den siebten (!) Ring sichern. Doch im Kampf der Generationen mit Mahomes (25 Jahre alt) braucht es eine wahre Glanzleistung des Altmeisters. Der Quarterback der Chiefs zeigte letzte Saison, aus welchem Holz er geschnitzt ist, als er Kansas nach 50 Jahren die zweite Championship in der Franchise-Geschichte sicherte. Nicht umsonst gilt Mahomes als der designierte Nachfolger Bradys.

Super Bowl LV: 25.000 Fans werden erwartet - eine Halbzeitshow wird es auch geben

Zum allerersten Mal überhaupt schaffte es mit Tampa ein Team in der NFL, im Super Bowl Heimvorteil zu haben. Zugelassen sind trotz der anhaltenden Corona-Pandemie rund 25.000 Zuschauer. Eigentlich passen rund 75.000 Fans in das Rund des Raymond James Stadium in Florida. Von den zugelassenen Zuschauern werden übrigens 7500 Pflegekräfte erwartet - ihnen wurden zum Dank ihres Einsatzes in dieser Saison Freikarten geschenkt.

Leider wird der Super Bowl ohne deutsche Beteiligung stattfinden. Wide Receiver Equanimeous St. Brown hatte im Halbfinale die Chance auf ein Ticket für den Super Bowl LV - Brady und seine Buccaneers zeigten den Green Bay Packers jedoch die Grenzen auf. Eine pompöse Halbzeitshow wird es auch dieses Mal geben - The Weeknd soll den Fans im Stadion und vor den Bildschirmen ordentlich einheizen.

Spielbeginn zwischen den Tampa Bay Buccaneers und den Kansas City Chiefs ist in der Nacht von Sonntag auf Montag um 0.30 Uhr deutscher Zeit. Der Super Bowl 2021 wird zur Freude aller deutschen NFL-Fans live im Free-TV übertragen.

Super Bowl 2021: Tampa Bay Buccaneers - Kansas City Chiefs heute Nacht live im Free-TV bei ProSieben

ProSieben überträgt das Mega-Event live und in voller Länge im Free-TV. Die Vorberichte beginnen um 22.40 Uhr mit Jan SteckerPatrick Esume, Björn Werner und Christoph „Icke“ Dommisch. Kick-off ist um 0.30 Uhr.

Wer so lange nicht mehr warten will, kann bereits um 20.15 Uhr bei ProSieben Maxx zum Super-Bowl-Countdown einschalten. Dort sorgen Carsten Spengemann, Roman Motzkus und Volker Schenk für die erste Einstimmung.

Tampa Bay Buccaneers - Kansas City Chiefs: Der Super Bowl 2021 heute Nacht im kostenlosen ProSieben-Live-Stream

ProSieben stellt auch einen Live-Stream zur Verfügung - für die Nutzung muss man sich zuvor allerdings kostenfrei registrieren. Mit der App (iTunes/Android) kann der Live-Stream ebenfalls empfangen werden.

Super Bowl live: Tampa Bay Buccaneers - Kansas City Chiefs heute Nacht im Live-Stream bei DAZN - mit Originalkommentar

Der Streamingdienst DAZN hat bereits große Teile der NFL-Saison übertragen, darunter auch die Playoffs. Natürlich ist auch der Super Bowl im Programm von DAZN enthalten. Um 23.45 Uhr starten Günter Zapf, Ingo Seibert und Adrian Franke mit den Vorberichten. Als Special bietet DAZN allen NFL-Fans auch die Möglichkeit, das Spiel mit Originalkommentar zu verfolgen.

Der Live-Stream kann im Browser oder mit der App (iTunes/Android) empfangen werden - mit Apple TV, Smart TV oder einem Fire TV Stick kann das Programm von DAZN auch auf dem TV-Gerät genutzt werden. Hierfür braucht es ein gültiges Abo - hier können Sie ein Abo abschließen (werblicher Link).

Brady trifft auf Mahomes: Die Übertragung des 55. Super Bowl in der Übersicht

TVProSieben, ProSieben Maxx
Live-StreamProSieben, DAZN
Live-Tickertz.de
HighlightsProSieben, DAZN, Sky Sport News

Der Super Bowl heute Nacht im Live-Ticker bei tz.de - holt sich Brady den siebten Ring?

Die Ringjagd von Tom Brady geht in die nächste Runde und tz.de berichtet von dem Mega-Event in der Nacht von Sonntag auf Montag mit einem Live-Ticker. Hier verpassen Sie kein Highlight und werden mit allen wichtigen Infos versorgt. (kus)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare