1. tz
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Super Bowl: Alle Sieger im Überblick - wer hat die meisten Ringe?

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die New England Patriots spielen gegen die Dallas Cowboys
Die New England Patriots stehen auf Platz eins der NFL-Rankingliste © Joseph Sohm / IMAGO

Wer ist der unangefochtene Champion im Super Bowl-Olymp? Hier kommt ein Überblick über die erfolgreichsten NFL-Teams, Spieler und Trainer.

Der Super Bowl (hier im Live-Ticker) stellt das Finale der amerikanischen National Football League (NFL) dar. Traditionell findet er am ersten Sonntag im Februar statt, seit der Saison 2021 am zweiten Sonntag. Als Preis bekommt das siegreiche Team nicht nur einen Siegerpokal (die Vince Lombardi Trophy), alle Mannschaftsmitglieder erhalten außerdem einen so genannten Super Bowl-Ring, der aus Gold und Diamanten angefertigt ist.

Das sind die besten Super Bowl-Teams aller Zeiten

Mit je sechs Super Bowl-Siegen stehen die Pittsburgh Steelers und die New England Patriots auf Platz eins der NFL-Rankingliste. Knapp dahinter folgen die San Francisco 49ers und die Dallas Cowboys mit je fünf Siegen. Platz fünf und sechs bekleiden die New York Giants sowie die Green Bay Packers (vier Siege). Die meisten Teilnahmen beim Super Bowl können die New England Patriots vorweisen: Insgesamt trat das Team elfmal beim NFL-Finale an. Platz zwei teilen sich die Pittsburgh Steelers, die Dallas Cowboys und die Denver Broncos mit je acht Teilnahmen.

Weiter auf eine Super Bowl-Teilnahme warten dagegen die Cleveland Browns, die Detroit Lions, die Houston Texans und die Jacksonville Jaguars. Eine Reihe von Teams verpasste trotz Finaleinzugs den großen Super Bowl-Triumph, dazu zählen die Tennessee Titans, die Minnesota Vikings, die Buffalo Bills, die Carolina Panthers, die Cincinnati Bengals, die Arizona Cardinals, die Atlanta Falcons, die Los Angeles Chargers und die Detroit Lions.

Auf diese Trainer zählen die Super Bowl-Champions

Als Head-Coach der New England Patriots und Assistenz-Coach der New York Giants hat Bill Belichick das geschafft, was vor ihm niemand erreicht hat: Er ging insgesamt achtmal erfolgreich aus einem Super Bowl-Spiel hervor. Das macht ihn zum erfolgreichsten Trainer in der Geschichte der NFL. Folglich wurde er 2003, 2007 und 2010 mit dem NFL Coach of the Year Award ausgezeichnet. Hinter Belichick folgt Chuck Noll, der Head-Coach der Pittsburgh Steelers, mit vier Super Bowl-Siegen.

Die erfolgreichsten Spieler der Super Bowl-Geschichte

Bei den Spielern ist die Rekordlage ebenfalls ziemlich eindeutig: Unangefochten an Platz eins findet sich Quarterback Tom Brady wieder, der den Super Bowl sechsmal mit den New England Patriots 2002, 2004, 2005, 2015, 2017 und 2019) und einmal mit seinem neuen Team Tampa Bay Buccaneers (2021) gewann. Tom Brady ist auch in anderer Hinsicht Spitzenreiter: Er trat so oft wie kein anderer Spieler beim Super Bowl an – insgesamt neunmal.

Noch vor Brady stellte Charles Haley den Rekord für die meisten Super Bowl-Ringe auf. Der Linebacker und Defensivspieler holte 1989 und 1990 mit den San Francisco 49ers den Titel sowie in den Jahren 1993, 1994 und 1996 mit den Dallas Cowboys. Damit galt er lange Zeit als der Footballspieler mit den meisten NFL-Titeln. Haley wurde 2015 in die Pro Football Hall of Fame aufgenommen, mit der verdiente Sportler, Trainer und Funktionäre geehrt werden.

Als erster Spieler der Geschichte gewann Marv Fleming 1974 seinen vierten Super Bowl-Ring. Er war außerdem der erste Spieler, der fünfmal im NFL-Finale antrat. Die Titel holte er zusammen mit den Green Bay Packers (1967 und 1968) sowie mit den Miami Dolphins (1973 und 1974). Mittlerweile gibt es eine lange Liste an Spielern, die vier Super Bowl-Titel gewonnen haben, darunter etwa Bill Romanowski, Matt Millen, Ted Hendricks und Adam Vinatier.

Super Bowl: Die besten Teams des letzten Jahrzehnts

Ein Blick auf die Spielergebnisse der letzten zehn Jahre zeigt, dass die New England Patriots das siegreichste Team seit 2012 sind. Die Mannschaft holte sich innerhalb eines Jahrzehnts gleich dreimal den Sieg (2015, 2017 und 2019). Die Super Bowl-Partien 2020 und 2021 fanden allerdings ohne die Patriots statt, die davor ausgeschieden waren. Stattdessen gewannen beim Super Bowl LIV 2020 die Kansas City Chiefs gegen die San Francisco 49ers. Im Folgejahr verpassten die Chiefs die Chance, den Titel zu verteidigen, und verloren überraschenderweise gegen die Tampa Bay Buccaneers. Letztere hatten zuletzt 18 Jahre davor ein Endspiel erreicht beziehungsweise gewinnen können. Als erstes Team überhaupt gelang den Buccaneers ein Sieg im eigenen Stadium. Quarterback-Topstar Tom Brady wurde nach der Partie zum bereits fünften Mal zum MVP, also zum wertvollsten Spieler, ernannt.

Auch interessant

Kommentare