1. tz
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Telekom steigt als Namensgeber bei Bonner Basketballern aus

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Telekom Dome
Basketball im Telekom Dome in Bonn. Hauptsponsor Telekom steigt bei dem erfolgreichen Basketballclub aus. © picture alliance / dpa

Nach 28 Jahren Partnerschaft steigt die Deutsche Telekom als Hauptsponsor beim erfolgreichen deutschen Basketballclub Telekom Baskets Bonn aus, teilte das Kommunikationsunternehmen mit.

Bonn - Demnach werde die Partnerschaft zunächst bis 2025 um drei Jahre verlängert, die Zuwendungen aber kontinuierlich reduziert. Schon zur neuen Saison werde zudem die Freigabe der Namensrechte erteilt, sodass der Club einen neuen Namenssponsor finden muss.

Der Tabellendritte der Basketball-Bundesliga steht damit auch vor einer ungewissen Zukunft. „Wir bedauern das nach 28 Jahren gelebter Partnerschaft sehr“, erklärte Baskets-Geschäftsführer Wolfgang Wiedlich. Ob der Basketballstandort das wirtschaftlich kompensieren kann, könne er noch nicht beurteilen, heißt es in einer Mitteilung des Clubs. „Die Baskets werden darum kämpfen, das fortzusetzen“, sagte Wiedlich.

Die Telekom unterstützt den Basketballsport in Bonn seit 1993 und seit der Gründung des Clubs 1995 auch die Telekom Baskets. Die Bonner Basketballer zählen seitdem zu den erfolgreichen Clubs in der Liga, erreichten insgesamt achtmal das Finale um die deutsche Meisterschaft und den Pokal und nahmen bis auf ganz wenige Ausnahmen fast immer an einem internationalen Wettbewerb teil.

„Wir haben in den vergangenen fast dreißig Jahren deutlich mehr als 80 Millionen Euro in den Auf- und Ausbau des Basketballstandortes Bonn investiert. Jetzt glauben wir, ist es an der Zeit, frische Impulse von außen zuzulassen und das Sponsoring der Baskets auf breitere Füße zu stellen“, begründete Michael Hagspihl, Leiter Globale Projekte und Marketing Partnerschaften bei der Deutschen Telekom, die Entscheidung. dpa

Auch interessant

Kommentare