Tennis trotz Corona

US Open: Doppel-Schock für Tennis-Fans - Nach Federer sagt wohl die zweite Legende ab

Kein Federer! Kein Djokovic? Finden die US Open ohne zwei Superstars statt? Tennis-Fans könnten im September einen Doppel-Schock erleben.

  • Trotz Corona-Pandemie sollen die US Open vom 31. August bis 13. September in New York stattfinden.
  • Verletzungsbedingt hat bereits Roger Federer fürs Turnier abgesagt.
  • Auch der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic denkt ernsthaft über eine Absage nach.

New York - Was ist schlimmer als ein Superstar, der nicht bei den US Open dabei ist? Richtig: Zwei Superstars, die fehlen. Für Tennis-Fans könnte dieser Doppel-Schocker in Kürze eintreten. Erst am 10. Juni hatte Roger Federer sein Saison-Aus bekanntgegeben. Jetzt spielt auch der Australian-Open*-Sieger Novak Djokovic mit dem Gedanken, die US Open in diesem Jahr ausfallen zu lassen. „Wie es im Moment aussieht, wird die Saison für mich Anfang September auf Sand weitergehen“, machte er beim serbischen TV-Sender RTS deutlich. Bei den US Open wird auf Hartplatz gespielt. 

Währenddessen zwingt eine Knie-Arthroskopie Federer zu einer längeren Pause und damit zum Saisonaus. Auf Twitter schrieb der 38-Jährige, dass er sich schon drauf freue, „alle zu Beginn der Saison 2021 wieder auf der Tour zu sehen.“ Bereits im Februar hatte sich der Schweizer einer Operation am rechten Knie unterziehen müssen. 

US Open ohne Federer und Djokovic? Serbe will nicht spielen

Bei Djokovic könnte eine Teilnahme nicht an einer Verletzung scheitern, stattdessen sieht der Serbe die Situation in New York im Zuge der Corona-Pandemie* weiter kritisch. Zudem stört er sich an den geplanten Hygienemaßnahmen vor Ort. „Wir dürften nicht nach Manhattan, wir müssten in Hotels am Flughafen schlafen, um zwei- oder dreimal pro Woche getestet zu werden“, so der der 33-Jährige gegenüber dem serbischen Fernsehsender Prva TV

Zuletzt erneuerte die Nummer eins der Welt seine Kritik. Bei 14 Tagen Quarantäne vor Turnierbeginn könnten Spieler in dieser Zeit nicht trainieren. Zudem soll jeder Profi nur einen Trainer oder Betreuer mit auf die Anlage nehmen dürfen. In New York selbst dürften sich die Spieler nicht frei bewegen. „Ich glaube nicht, dass das aufrechtzuerhalten ist“, so der 33-Jährige, der zuletzt imRahmen der Adria-Tour in Kritik geriet. 

Federer und wohl auch Djokovic - US Open ohne zwei Superstars?

Derzeit bereitet sich der Australian-Open*-Sieger auf die von ihm geplante Adria-Tour auf dem Balkan vor. Neben Djokovic werden auch die Deutsche Nummer eins Alexander Zverev und der Österreicher Dominic Thiem teilnehmen. Das Turnier, bei dem die Spieler für den guten Zweck auf ihre Gage verzichten, findet vom 13. Juni bis zum 4. Juli in Belgrad, Zadar, Montenegro und Banja Luka statt. 

Die US Open sollen dann eigentlich Ende August starten (31. August bis 13. September). Am Montag, den 15. Juni, wird wohl die endgültige Entscheidung fallen, ob das Grand-Slam-Turnier* auch wirklich stattfinden kann. Dann müsste sich auch der derzeit beste Tennis-Spieler der Welt entscheiden: Für oder gegen eine Teilnahme am Turnier in New York?

Indessen sorgte Tennis-Legende Boris Becker kürzlich für Fan-Spott auf seinem Instagram-Account: „Sieht aus wie ein Unfall...“

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © picture alliance/Laurence Griffiths/Pool/PA Wire/dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Tennis-Organisator setzt Zverev unter Druck
Tennis-Organisator setzt Zverev unter Druck
Tennis-Fans bei French Open in Paris zugelassen
Tennis-Fans bei French Open in Paris zugelassen
Bayern "heiß" auf Geister-Double - Bayer will endlich Titel
Bayern "heiß" auf Geister-Double - Bayer will endlich Titel
Wolfsburg will Pokal-Rekord - Essen hofft auf Coup
Wolfsburg will Pokal-Rekord - Essen hofft auf Coup

Kommentare