Olympia

Tennis-Topstar Djokovic souverän im Viertelfinale von Tokio

Novak Djokovic
+
Greift weiter nach dem Golden Slam: Novak Djokovic.

Topstar Novak Djokovic hat beim olympischen Tennis-Turnier wie der Hamburger Alexander Zverev das Viertelfinale erreicht. Der serbische Weltranglisten-Erste gewann in Tokio gegen Alejandro Davidovich Fokina aus Spanien souverän 6:3, 6:1.

Tokio - Im Kampf um den Halbfinal-Einzug bekommt es der 34-Jährige am Donnerstag mit dem Japaner Kei Nishikori zu tun. Djokovic hat in diesem Jahr die Chance, als erster Profi bei den Herren den Golden Slam zu gewinnen. Dafür fehlen ihm noch Olympia-Gold und der Titel bei den US Open. Bei den drei anderen Grand-Slam-Turnieren hat der Serbe 2021 bereits triumphiert. Im Halbfinale der Olympischen Spiele könnten Zverev und Djokovic aufeinandertreffen.

Nach diversen unerwarteten Ergebnissen im Damen-Einzel gab es unterdessen auch bei den Herren mit dem Aus für den griechischen French-Open-Finalisten Stefanos Tsitsipas die erste größere Überraschung. Die Nummer drei der Setzliste verlor 6:2, 6:7 (4:7), 2:6 gegen Ugo Humbert aus Frankreich.

Switolina wahrt Gold-Chance

Indes hat bei den Frauen die ukrainische Topspielerin Jelina Switolina ihre Gold-Chance gewahrt. Im Viertelfinale setzte sich die Weltranglisten-Sechste gegen die Italienerin Camila Giorgi 6:4, 6:4 durch. Als Nummer vier der Setzliste ist Switolina die am höchsten platzierte verbliebene Spielerin im mit Überraschungen gespickten Damen-Feld. Die Topfavoritinnen Ashleigh Barty aus Australien und Naomi Osaka aus Japan hatten sich wie andere gesetzte Spielerinnen früh aus dem Turnier verabschiedet.

In der ersten Runde war die Schwäbin Laura Siegemund in einem Marathon-Match über drei Stunden knapp gegen Switolina ausgeschieden. Switolina, die kurz vor den Sommerspielen den französischen Tennisprofi Gael Monfils geheiratet hatte, trifft im Halbfinale am Donnerstag auf Marketa Vondrousova. Die Tschechin profitierte nach dem 6:3 im ersten Satz von der Aufgabe der Spanierin Paula Badosa, die aus gesundheitlichen Gründen mit einem Rollstuhl von Platz gebracht wurde. Im zweiten Halbfinale stehen sich die Schweizerin Belinda Bencic und Jelena Rybakina aus Kasachstan gegenüber. dpa

Auch interessant

Kommentare