Nach Beirut-Explosion: Demonstranten stürmen Ministerium, Proteste eskalieren - „Hängt sie alle“ 

Nach Beirut-Explosion: Demonstranten stürmen Ministerium, Proteste eskalieren - „Hängt sie alle“ 

„Bei allen entschuldigen“

Nach sexistischem Ausraster: Fognini entschuldigt sich

Tennisprofi Fognini entschuldigt sich für Fehlverhalten bei US Open
+
Fabio Fognini hat sich für sein Fehlverhalten bei den US Open entschuldigt.

Der als Hitzkopf bekannte Tennisprofi Fabio Fognini hat sich nach seinem sexistischen Ausraster, der ihm den Ausschluss von den US Open beschert hatte, entschuldigt. 

Rom - Der italienische Tennisprofi Fabio Fognini hat nach seinem unsportlichen Verhalten bei den US Open öffentlich um Verzeihung gebeten. „Ich möchte mich bei allen entschuldigen, die sich angegriffen gefühlt haben, besonders bei den Frauen“, sagte der Weltranglisten-26. dem italienischen Fernsehsender Sky TV: „Als Sexist bezeichnet zu werden, verletzt mich, denn das stimmt nicht.“

Der 30-jährige Fognini wurde in der vergangenen Woche von den US Open in New York ausgeschlossen, nachdem er sich bei seiner Erstrunden-Niederlage einen verbalen Ausrutscher geleistet und die Stuhlschiedsrichterin beleidigt hatte. Fognini, der für sein auffälliges Verhalten bekannt ist, wurde bereits zuvor mit einer Geldstrafe von 24 000 Dollar belegt. „Ich weiß, dass ich etwas ernsthaft falsch gemacht habe“, sagte Fognini.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Aus für Kaymer bei Golf-Turnier in Truckee
Aus für Kaymer bei Golf-Turnier in Truckee
Heiße Staubschlacht: Schachmann überzeugt bei Strade Bianche
Heiße Staubschlacht: Schachmann überzeugt bei Strade Bianche
Proteste auch bei Schröder-Start in NBA-Restsaison
Proteste auch bei Schröder-Start in NBA-Restsaison
Audi-Pilot Rast gewinnt zweites DTM-Rennen nach Neustart
Audi-Pilot Rast gewinnt zweites DTM-Rennen nach Neustart

Kommentare