1. tz
  2. Sport
  3. Mehr Sport

NFL in München: Brady-Fan Müller musste von Ordnern weggeschoben werden

Erstellt:

Von: Christoph Klaucke

Kommentare

NFL in München: Thomas Müller freute sich auf Tom Brady.
NFL in München: Thomas Müller freute sich auf Tom Brady. © Marc Junge/Imago

Die Tampa Bay Buccaneers gewinnen das erste NFL-Spiel in Deutschland gegen die Seattle Seahawks. Das Munich Game aus der Allianz Arena im Ticker zum Nachlesen.

Update vom 14. November, 10.35 Uhr: Die Tampa Bay Buccaneers haben das erste Spiel auf deutschem Boden in der Münchner Allianz Arena gegen die Seattle Seahawks gewonnen. Beide Teams lieferten den frenetischen Zuschauern ein Football-Spektakel. Mann des Abends war wieder einmal Tom Brady, der seine Bucs zum Sieg führte. Schon im Vorfeld war der Quarterback-Superstar ein gefragter Mann.

Die Bayern-Stars Alphonso Davies, Jamal Musiala, Thomas Müller mit Ehefrau Lisa, Serge Gnabry, Eric Maxim Choupo-Moting, Bayern-Boss Oliver Kahn und Ex-Münchner David Alaba standen beim Aufwärmen an der Seitenlinie. Jeder wollte ein Stück Brady haben und den Superstar in Aktion sehen. Müller und seine Lisa harrten besonders lange aus.

NFL in München: Brady-Fan Müller musste von Ordnern weggeschoben werden

Während beispielsweise Musiala und Gnabry frühzeitig wieder vom Platz wollten, blieb der Weltmeister noch 20 Minuten länger auf dem Feld.

Als Brady dann tatsächlich den Rasen betrat, durfte keiner in seiner direkten Nähe sein und beim Einlauf stören. Müller probierte es trotzdem und musste letztlich von Ordnern weggeschoben werden. Am Ende hat er Brady aber doch noch direkt vor die Kamera bekommen.

NFL in München: Buccaneers siegen gegen Seahawks – Brady-Drama in der Schlussphase

Aus, Ende, Vorbei! Die Tampa Bay Buccaneers gewinnen das erste NFL-Spiel in Deutschland in der Allianz Arena in München mit 21:16 gegen die Seattle Seahawks. Bucs-Quarterback Tom Brady lieferte eine starke Vorstellung, obwohl der 45-Jährige das Munich Game mit einer Interception kurz vor Schluss noch einmal spannend gemacht hat. Brady, Drama-Baby!

Tampa Bay Buccaneers – Seattle Seahawks 21:16

4. Viertel, 1.30: Die Bucs um Quarterback Tom Brady gehen nun aufs Knie - die Victory Formation. Die Seahawks können die Uhr nicht mehr anhalten.

4. Viertel, 1.48: White läuft wieder an der Abwehr vorbei und holt das First Down, das dürfte es gewesen sein.

4. Viertel, 2.13: Jetzt liefert Brady. Ein akkurater Pass durch die Mitte bringt das nächste First Down. Jetzt wird es ganz eng für die Seahawks, die nur noch ein Timeout haben. Two-Minute-Warning. Durchatmen.

4. Viertel, 2.18: Nächstes Firstdown für die Bucs. White läuft durch die Abwehr. Das tut den Seahawks richtig weh.

4. Viertel, 2.25: Die Bucs laufen. Die Uhr tickt erbarmungslos gegen die Seahawks, die ihr erstes Timeout nehmen, um die Uhr zu stoppen.

4. Viertel, 3.07: Brady mit einem starken Pass auf Godwinn zum First Down. Das bringt wertvolle Zeit.

Brady-Drama in der Schlussphase: Spannung im Munich Game

4. Viertel, 3.58: Touchdown! Wir haben ein Football-Spiel! Im erneut vierten Versuch fängt Marquise Goodwin spektakulär das Ei. Alles wieder offen, die Seahawks sind zurück im Munich Game.

4. Viertel, 4.40: Fant fängt einen Pass von Smith in der Endzone, doch sein zweiter Fuß landet außerhalb weswegen der Touchdown nicht zählt.

4. Viertel, 4.58: Geno Smith nimmt die Beine in die Arme und läuft selbst. Die Seahawks stehen in der Redzone der Bucs.

4. Viertel, 5.43: Die Seahawks spielen den vierten Versuch aus und werden belohnt. Smith findet Lockett.

Brady-Interception leitet Aufholjagd im NFL-Spiel in München ein

4. Viertel, 6.25: Interception! Brady wirft den Pick. Unglaublich. Die Seahawks sind wieder dick im Geschäft.

4. Viertel, 7.27: Die Bucs schaffen im dritten Versuch doch noch das neue First Down. Brady findet Warren, der die nötigen Yards erläuft. Jetzt läuft den Seahawks allmählich die Zeit davon.

4. Viertel, 8.20: Touchdown! Geno Smith findet Tyler Lockett durch die Mitte. Die Seahawks leben noch. Die Two-Point-Conversion misslingt jedoch. Eine spannende Schlussphase wartet auf die Fans in der Allianz Arena und den Zuschauern an den TV- und Streaming-Geräten.

4. Viertel, 10.35: Seahawks-Läufer Walker macht ordentlich Meter und sorgt wieder für ein wenig Hoffnung. Die Seahawks müssen jetzt aber dringend punkten.

Brady-Show in München: Touchdown-Pass auf Godwin

4. Viertel, 10.48: Touchdown! Brady wirft perfekt auf Godwin. Erst schaut der Quarterback nach rechts - eine Falle für die gegnerische Defense - denn der Ball fliegt nach links. Das ist eine Machtdemonstration vom GOAT - dem „Greatest Of All Time“ (deutsch: „Der Größte aller Zeiten“).

4. Viertel, 12.05: Die Bucs schaffen es anschließend per Lauf von White aber trotzdem zum First Down und stehen direkt vor der Endzone.

4. Viertel, 12.23: Brate läuft vermeintlich zum First Down. Doch die Schiedsrichter geben zunächst ein 3 &1. Brady beschwert sich vehement bei den Referees. Doch es reicht nicht, wenige Zentimeter fehlen.

4. Viertel, 14.14: Überragender Pass von Brady auf den Tight End. Die Bucs sind in der Redzone angekommen.

3. Viertel: Bucs - Seahawks 14:3

3. Viertel, 0:00: White bricht durch und macht ordentlich Meter, am Ende drückt er auch noch einen Seahawks-Verteidiger mit einer Hand weg. Nach der Viertelpause geht es für die Bucs in hervorragender Feldposition in der gegnerischen Hälfte weiter.

3. Viertel, 1.00: Brady trifft Godwin zum First Down. Ein Pass wie an der Schnur. Bockstark!

3. Viertel, 2.29: Fumble! Irre! Geno Smith irrt auf dem Rasen umher und lässt sich dann nach vorne fallen, dabei verliert der Quarterback den Ball an die Bucs. Ist das bitter!

3. Viertel, 3.02: Walker läuft zum First Down. Die Seahawks stehen direkt vor der Endzone der Bucs. Jetzt müssen sie einen Touchdown soren und wären zurück im Spiel.

3. Viertel, 4.32: Smith findet Metcalf, starker Wurf. Die Seahawks sind schon in der Redzone, also 20 Yards vor der gegnerischen Endzone.

3. Viertel, 5.30: 15-Yards-Strafe gegen die Bucs. Quarterback Geno Smith bekam nach dem Play einen Schlag auf den Helm. Die Seahawks marschieren jetzt.

Die Stimmung ist am Kochen in der Allianz Arena. Die Fans singen „Hey Baby“ und haben sichtlich Spaß. Mittendrin Weltmeister Christoph Kramer, der fleißig mitgrölt.

3. Viertel, 6.36: Interception! Running-Back Fournette wirft einen Pass auf Brady, doch dieser wird abgefangen. Brady rutscht auf dem Rasen auch noch weg.

3. Viertel, 7.14: Jetzt ist Brady heiß. Der Superstar findet Chris Godwin. Die Bucs sind fast in der Redzone.

3. Viertel, 8.42: Brady ist wieder im Einsatz. Der Superstar lässt aber erstmal seine Running Backs die Arbeit verrichten.

Auch einige Bayern-Stars lassen sich das NFL-Spektakel in ihrem Wohnzimmer, der Allianz Arena, nicht entgehen. Thomas Müllers Ehefrau Lisa kam sogar im Trikot, ein Ex-Münchner als Überraschungsgast.

3. Viertel, 12.10: Smith sucht Metcalf, doch der Ball kommt nicht auf die Nummer und ist somit nicht fangbar. Metcalf regt sich tierisch darüber auf, dass er kein Foul bekommt. 15 Yards Strafe. Doch Kicker Jason Myers ist‘s egal und jagt das Leder aus 55 Yards durch die Stangen. Die Seahawks verkürzen um drei Punkte.

3. Viertel, 13.20: Ein First Down jagt das nächste. Smith findet erstmals Tyler Lockett.

3. Viertel, 14.01: Weiter geht‘s in der zweiten Halbzeit. Geno Smith bringt direkt zwei Pässe an den Mann und schon ist sein Team über die Mittellinie marschiert.

2. Viertel: Bucs - Seahawks 14:0

2. Viertel, 0.00: Brady geht aufs Knie und lässt die Zeit herunterlaufen. Die Bucs führen zur Pause mit 14:0 gegen die Seahawks, die schon fünfmal punten mussten. Brady dominiert das NFL-Spiel in München und hat bislang alles im Griff.

2. Viertel, 0.37: Starke Reaktion von Smith, der einen langen Ball anbringt. Doch im nächsten Play laufen sich die Seahawks fest und müssen vom Feld.

2. Viertel, 1.44: Sack! White schnappt sich Smith und sorgt für zehn Yards Raumverlust.

2. Viertel, 1.57: Brady muss den Ball wegwerfen, der Druck der Seahawks kurz vor der eigenen Endzone ist zu groß. Das heißt, die Seahawks bekommen vor der Pause nochmal das Angriffsrecht zurück.

2. Viertel, 2.46: Starker Punt der Seahawks. Tom Brady und die Bucs müssen an der eigenen Vier-Yard-Linie starten und haben einen langen Weg bis zur Endzone vor sich.

2. Viertel, 3.03: Die Seahawks müssen wieder vom Feld. Smith findet zwar Metcalf, doch der Receiver kann das Ei nicht festmachen.

2. Viertel, 3.42: Die Seahawks schaffen per Lauf das First Down. Die „Gäste“ müssen unbedingt vor der Pause noch punkten.

Tom Brady brilliert in München: Zweiter Bucs-Touchdown durch Fournette

2. Viertel, 4.31: Touchdown! Fournette läuft locker in die Endzone. Die Bucs um Brady sind gerade nicht zu stoppen. Das ist eine Demonstration des Quarterback-Superstars. Der Extra Point ist Formsache.

2. Viertel, 5.23: Brady erneut auf Miller durch die Mitte. Der Receiver muss nochmal nachfassen.

2. Viertel, 5.40: Brady unter Druck. Der Quarterback trennt sich erst ganz spät vom Football und liefert dann perfekt auf die Nummer. Miller fängt zum First Down. Das nächste First Down auf Godwin folgt direkt hinterher.

2. Viertel, 8.20: Running-Back Leonard Fournette tankt sich wieder mal durch die Seahawks-Abwehr. Die Bucs dominieren aktuell das Geschehen und stehen kurz vor der Mittellinie.

2. Viertel, 10.50: Laola-Welle in der Allianz Arena. Und Brady findet erneut Evans zum First Down. Der Superstar fühlt sich immer wohler in der Allianz Arena.

2. Viertel, 12.13: Die Seahawks müssen wieder punten. Geno Smith hätte eigentlich wie im Play zuvor laufen können, doch der Quarterback entscheidet sich für einen Pass und scheitert.

Erster NFL-Touchdown in der Allianz Arena: Bucs gehen in München in Führung

2. Viertel, 13.40: Touchdown! Brady bringt einen kurzen Pass auf Julio Jones an. Der Receiver ist auf und davon und läuft in die Endzone. Der erste Touchdown in einem NFL-Spiel auf deutschem Boden - auf dem Rasen der Münchner Allianz Arena. Auch der Extra Point ist drin.

2. Viertel, 14.41: Glück für Brady. Ein Seahawks-Verteidiger fängt beinahe einen Pass ab, kann aber nur blocken.

2. Viertel, 14.54: Brady findet im ersten Play im zweiten Viertel direkt seinen Receiver Evans für ein neues First Down.

1. Viertel: Bucs - Seahawks 0:0

1. Viertel, 0.40: Bucs-Running-Back tankt sich durch die Abwehr zum First Down. Nach einem weiteren Laufspiel ist das erste NFL-Viertel in München zu Ende.

1. Viertel, 1.53: Brady hat viel Zeit in der Pocket und sucht die lange Anspielstation, findet aber keinen freien Receiver. Der Quarterback muss einen kurzen Pass anbringen.

1. Viertel, 4.10: Die Bucs schaffen per Laufspiel ein First Down.

1. Viertel, 6.28: Die Seahawks werden durch eine Strafe zurückgeworfen. Im folgenden Play schafft Smith mit einem Pass aber erneut guten Raumgewinn. Trotzdem entscheiden sich die Seahawks zum Punten.

1. Viertel, 8.09: Die Seahawks haben dank des verschossenen Field Goals der Bucs eine gute Feldposition. Geno Smith findet wieder Metcalf als Abnehmer für einen langen Pass. Danach ist Laufspiel angesagt.

1. Viertel, 8.58: Die Bucs verschießen das Field Goal aus 52 Yards. Ryan Succup zielt rechts daneben. Damit bleibt es beim 0:0.

1. Viertel, 10.35: Starker Pass von Brady auf Mike Evans. Die Bucs sind jetzt schon in Field-Goal-Reichweite.

1. Viertel, 11.22: Die Bucs-Defense macht Jagd auf Smith und schaffen den Sack. Erster Erfolg für das „Heimteam“. Gleich bekommt Brady wieder das Ei in die Hände.

1. Viertel, 13.03: Im Gegensatz zu Brady bringt Seahawks-Quarterback Geno Smith seinen ersten Pass auf Star-Receiver DK Metcalf direkt an den Mann.

NFL in München: Brady nach erstem Drive auf die Bank

1. Viertel, 14.13: Brady versucht es mit einem langen Ding auf Julio Jones, doch der Pass des Quarterbacks gerät für den Receiver zu weit. Damit verlieren die Bucs das Angriffsrecht direkt nach den ersten drei Versuchen und Brady muss auf der Bank Platz nehmen. Jetzt sind die Seahawks an der Reihe.

Kick-off: Die Tampa Bay Buccaneers um Quarterback Tom Brady bekommen als erstes den Ball.

NFL in München: Markus Söder mit Selfie-Fail vor Münzwurf

Update vom 13. Januar, 15.26 Uhr: Auch Bayerns Ministerpräsident Markus Söder ist in der Allianz Arena. Der CSU-Politiker war beim Münzwurf anwesend und hat kurz zuvor noch ein Selfie gemacht. „Hat der noch n Selfie gemacht?!“, fragen die ran-Kommentatoren verdutzt.

Update vom 13. Januar, 15.23 Uhr: Die Spieler der Seahawks kommen als erstes auf den Rasen der Allianz Arena. Es folgen die Buccaneers um Superstar Tom Brady. Die 67.000 Zuschauer in der Allianz Arena jubeln frenetisch.

Update vom 13. Januar, 15.19 Uhr: Nach knapp zehn Minuten ist die Show des Deutsch-Rappers zu Ende. Jetzt geht es gleich um den Football auf dem Rasen. In wenigen Minuten ist Kick-off zwischen den Tampa Bay Buccaneers und den Seattle Seahawks.

Update vom 13. Januar, 15.10 Uhr: Die Pre-Game-Show mit Roaper Cro läuft. Der Musiker taucht wie gewohnt mit seiner weißen Maske mit großen Ohren auf. Dazu trägt er ein Football-Trikot und eine lässige Hose im Zebra-Muster. Cro präsentiert ein Medley seiner erfolgreichsten Songs von „Easy“ über „Du“. Abgerundet wird die Performance von den Cheerleaders der Tampa Bay Buccaneers.

NFL in München: Bayern-Stars Müller, Gnabry, Musiala und Davies fiebern in Allianz Arena mit

Update vom 13. Januar, 15.05 Uhr: Geballte Star-Power auch auf den Rängen der Allianz Arena. Einige Profis des FC Bayern, darunter Thomas Müller mit Frau Lisa, Serge Gnabry, Jamal Musiala und Alphonso Davies warten gespannt auf das erste NFL-Spiel in Deutschland.

NFL in München: Bayern-Boss Oliver Kahn ist begeistert

Update vom 13. Januar, 15 Uhr: Oliver Kahn lässt sich das NFL-Spiel in München nicht entgehen. „Es ist einiges anders. Als ich reingekommen bin, musste ich gleich zweimal hinschauen. Das fasziniert mich, wie so eine Sportart funktioniert. Das ist sehr beeindruckend“, sagte der Vorstands-Boss des FC Bayern bei ProSieben. Kann der Fußball von der NFL etwas lernen? „Sportarten können immer vieles voneinander lernen. Fußball ist was anderes. Die Idee ist aber spannend, man sieht wie viele Zuschauer da sind. Es ist eine big Show, die die NFL hier veranstaltet. Man kann bestimmte Dinge übernehmen, auch die NFL kann vom Fußball profitieren, wir können voneinander lernen.“

Update vom 13. Januar, 14.47 Uhr: Football-Fans aus der ganzen Welt haben die Esplanade vor der Allianz Arena schon Stunden vor dem Spiel zwischen den Tampa Bay Buccaneers und Seattle Seahawks in eine riesige NFL-Kirmes verwandelt. Am Sonntagvormittag versammelten sich Tausende vor der Heimstätte des FC Bayern und eröffneten die bunte Party vor dem ersten Hauptrundenspiel der National Football League in Deutschland. 

Fans des US-Sports konnten unter anderem Bälle durch Field Goals kicken oder ihre Quarterback-Qualitäten unter Beweis stellen. Viele knipsten Fotos mit den aufgestellten XXL-Helmen der NFL-Teams oder machten Selfies vor einem Poster von Buccaneers-Quarterback Tom Brady. 67.000 Menschen werden zum Spiel am Nachmittag erwartet.

NFL in München: Superstar-Quarterback Tom Brady macht Fans heiß

Update vom 13. Januar, 14.38 Uhr: Wahnsinn! Bucs-Quarterback Tom Brady läuft zum ersten Mal in die Allianz Arena ein. Der Superstar heizt dem Publikum in der Allianz Arena mit emotionalen Gesten und lautstarken Anfeuerungen ein. Brady wirf von den Massen gefeiert, bevor er das Warmmachen auf dem Rasen beginnt.

NFL in München: Nächstes Munich Game schon im kommenden Jahr möglich

Update vom 13. Januar, 14.30 Uhr: Deutschland fiebert dem Munich Game in der Allianz Arena entgegen. Gut möglich, dass es im kommenden Jahr sogar zwei Spiele auf deutschem Boden stattfinden. Neben Frankfurt ist offenbar eine weitere Partie geplant. Düsseldorf und München hoffen auf den Zuschlag.

NFL in München: 260 Polizisten im Einsatz – Personen ohne gültiges Ticket sollen nicht zur Allianz Arena reisen

Update vom 13. Januar, 14.07 Uhr: Das Munich Game zwischen den Tampa Bay Buccaneers und den Seattle Seahawks lockt die Massen an. Im Rahmen des Spiels sind 260 Polizisten im Einsatz, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Die Zahl sei in etwa vergleichbar mit einem regulären Heimspiel des FC Bayern. Die Polizei bittet zudem Personen ohne gültiges Ticket, sich nicht auf den Weg zur Allianz Arena zu machen.

NFL Munich Game im Live-Ticker: Buccaneers gegen Seahawks

Vorbericht: München – In der Allianz Arena in München bei Fröttmaning wird am Sonntag, um 15.30 Uhr Geschichte geschrieben. Erstmals findet ein reguläres NFL-Spiel im American Football auf deutschem Boden statt. Die Tampa Bay Buccaneers mit Superstar Tom Brady empfangen als Heimteam die in Deutschland überaus beliebten Seattle Seahawks.

Allianz Arena
Ort: München-Fröttmaning
Plätze: 75.024
Eröffnet: 30. Mai 2005
Heimspielstätte: FC Bayern

NFL in München im Live-Ticker: Bucs gegen Seahawks in der ausverkauften Allianz Arena

Die Vorfreude aller Beteiligten und Fans auf das NFL-Spektakel in München ist riesig. Der Andrang auf Tickets war laut Organisatoren enorm, demnach hätten rund drei Millionen Karten verkauft werden können. Immerhin 67.000 Zuschauern bietet die aufwändig umgebaute Allianz Arena, die Heimspielstätte des Bundesliga-Riesen FC Bayern München, Platz.

Fans der Bucs und der Seahawks machten bereits im Vorfeld die Münchner Innenstadt zur Football-Zone, dabei soll jedoch alles friedlich abgelaufen sein. „In der ganzen Stadt ist die riesige Vorfreude zu spüren. Unglaublich, was hier los ist. Es ist die richtige Zeit für dieses Spiel in München“, sagte Roger Goodell. Kein Wunder, dass der NFL-Boss „mindestens vier“ weitere Spiele in Deutschland ankündigt.

Video: Brady erhält eine Bucs-Lederhose vor München-Spiel

Nagelsmann in der Allianz Arena: Bayern-Trainer unter NFL-Zuschauern

Die Anhänger konnten sich auf dem Fan-Event am Odeonsplatz, bei einer Live-Show auf dem Marienplatz oder in diversen Brauhäusern wie dem Augustiner Stammhaus oder dem Hofbräuhaus, die eigens zu Fan-Pubs umfunktioniert wurden, einstimmen. Am Sonntag soll es auch vor der Allianz Arena diverse Mitmachmöglichkeiten rund um das ovale Ei geben.

Wer keine Tickets für das Munich Game ergattert hat, kann das Spiel entweder in den Fan-Pubs oder beim Public Viewing im Audi Dome ansehen. Aber auch vom heimischen Sofa kann das Spiel, mit den etwas komplizierten Regeln, verfolgt werden, hier finden Sie alle Infos zur TV-Übertragung der NFL-Partie zwischen Seahawks und Bucs. Julian Nagelsmann will sich das Event in der Allianz Arena ebenfalls nicht entgehen lassen und hat sein Kommen angekündigt. Der Bayern-Trainer hofft auf „paar gute Touchdowns.“

NFL in München: Bucs gegen Seahawks im Live-Ticker – Vorfreude bei Brady und Smith

Das NFL Munich Game dürfte eine Begeisterung auslösen, wie es die Allianz Arena wohl noch nie gesehen hat. „Du wirst dich nicht an alle Spiele in deiner Karriere erinnern, aber an dieses wirst du dich erinnern“, sagte Buccaneers-Quarterback Tom Brady und verriet: „Die Fans freuen sich riesig, aber wir Spieler vielleicht noch ein bisschen mehr.“

Seahawks-Quarterback Geno Smith freut sich vor allem auf „laute und verrückte“ NFL-Fans. „Ich weiß, dass es in Deutschland eine große Football-Gemeinschaft gibt und wir wollen ihr eine gute Show bieten“, sagte Smith, dessen Team mit einer 6-3-Bilanz als leichter Favorit ins Spiel geht, vor seinem ersten internationalen Auftritt. „Ich bin sehr aufgeregt und will jeden Moment hier genießen.“

NFL in München im Live-Ticker: Buccaneers gegen Seahawks

Das NFL-Spiel in München soll aber nicht nur Werbung für die Sportart hierzulande sein, sondern bietet auch jede Menge sportliche Brisanz. Brady, der schon siebenmal den Super Bowl gewinnen konnte, steht mit seinen Bucs trotz einer 4-5-Bilanz an der Spitze der NFC South Division. Im Kampf um die Playoffs zählt jeder Sieg.

Nach der Trennung von seiner Frau Gisele Bündchen will der 45-Jährige wieder positive Schlagzeilen liefern. In unserem Live-Ticker zum NFL-Spiel in München zwischen den Tampa Bay Buccaneers und den Seattle Seahawks am Sonntag, um 15.30 Uhr, verpassen Sie nichts. (ck)

Auch interessant

Kommentare