NHL-Finale

Titelverteidiger Lightning führt gegen Canadiens 1:0

Tampa Bay Lightning - Montréal Canadiens
+
Lightning-Torwart Andrei Vasilevskiy blockt einen Schuss von Canadiens-Rechtsaußen Brendan Gallagher.

Exakt neun Monate nach dem entscheidenden Erfolg für den NHL-Titel in der vergangenen Saison sind die Tampa Bay Lightning mit einem Sieg in die Final-Serie um den Stanley Cup gegen die Montreal Canadiens gestartet.

Tampa - Das Team aus Florida holte vor heimischem Publikum ein 5:1 und wirkte dabei wie das reifere Team. Nikita Kutscherow kam auf zwei Tore und eine Vorlage, auch Brayden Point sammelte mit drei Vorlagen drei Scorerpunkte zum Auftakt in die Serie gegen den NHL-Rekordmeister aus Kanada.

„Die werden nicht verschwinden, das ist ein gutes Team und berechtigterweise hier. Wir müssen glücklich sein über das Resultat und darüber, wie wir gespielt haben“, sagte Lightning-Profi Blake Coleman, der eine Vorlage beisteuerte zum Erfolg. „Wir haben einen guten Job darin gemacht, den Puck für wahrscheinlich 50, 55 Minuten dieses Spiels zu kontrollieren“, sagte Steven Stamkos, der das Tor zum Endstand erzielte.

Spiel zwei in der Nacht zu Donnerstag ist erneut in Tampa, ehe die beiden Teams nach Kanada reisen. Dort wird wohl auch Canadiens-Trainer Dominique Ducharme die Mannschaft wieder persönlich betreuen können. Er verpasste wegen eines positiven Corona-Tests den Start und die Halbfinal-Serie gegen die Vegas Golden Knights. dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare