Tennisstar auf Abschiedstournee

Tommy Haas schlägt nochmal in München auf

+
Tommy Haas.

München - In seinem Abschiedsjahr schlägt Tommy Haas noch einmal bei den BMW Open in München auf. Der 38-Jährige sagte laut Mitteilung des Veranstalters vom Donnerstag für das mit einer halben Million Euro dotierte Sandplatzturnier vom 1. bis 7. Mai zu.

Er freue sich sehr, noch einmal dort spielen zu können, sagte Haas, „denn es wird mein letztes Mal in München sein. Und da es außerdem der erste Auftritt vor deutschem Publikum seit meiner Verletzung ist, wird es sicherlich ein sehr emotionales Turnier für mich werden.“

Haas wird am 1. Mai sein Erstrundenmatch auf dem Center Court des MTTC Iphitos bestreiten. „Wir möchten Tommy die bestmögliche Bühne für sein Comeback und seine Abschiedstour in München geben“, sagte Veranstalter Michael Mronz. Neben Philipp Kohlschreiber und Alexander Zverev steht somit der dritte deutsche Topspieler für das Hauptfeld fest.

„Ich werde in München mein bestes Tennis abrufen und tue natürlich alles dafür, möglichst weit zu kommen“, versprach Haas. „München war immer ein besonderes Pflaster für mich. Hier ist meine Heimat, hier habe ich 2013 einen tollen Sieg errungen, der mir noch gut in Erinnerung ist.“ Insgesamt 15 Einzeltitel sammelte die ehemalige Nummer zwei der Welt auf der ATP-Tour seit seinem Profidebüt im Jahr 1996.

Anfang des Jahres hatte Haas nach mehr als einjähriger Pause wegen diverser Verletzungen sein Comeback gegeben, bei den Australian Open aber gleich in der ersten Runde bei einem 0:2-Satzrückstand gegen den Franzosen Benoit Paire aufgegeben. Im Laufe des Jahres will der Familienvater seine Karriere beenden.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ticker: Finale der Basketball-WM - Spanien dominiert - Kurioses beim Pokal-Übergabe
Ticker: Finale der Basketball-WM - Spanien dominiert - Kurioses beim Pokal-Übergabe
Schlüpfriges Millionenangebot für Sport-Arena - Trägt dieses Stadion bald skandalösen Namen?
Schlüpfriges Millionenangebot für Sport-Arena - Trägt dieses Stadion bald skandalösen Namen?
Nazi-Skandal bei Profi-Box-Übertragung - „ran fighting“ reagiert
Nazi-Skandal bei Profi-Box-Übertragung - „ran fighting“ reagiert
Blutiger Schock beim Baseball: 145-km/h-Ball trifft Spieler im Gesicht - Üble Szene im Video
Blutiger Schock beim Baseball: 145-km/h-Ball trifft Spieler im Gesicht - Üble Szene im Video

Kommentare